Milena Meißner: “Real Home Is In The Heart”


Die in der deutschen Hauptstadt lebende Milena Meißner genoss ab ihrem achten Lebensjahr eine klassische Klavierausbildung, bis sie 20 Jahre alt war. Dann gab es einen Umbruch, Selbstfindung, Jobeinstieg. Und das Klavier blieb erst mal in der Heimat. Es stand zwar die Überlegung im Raum Konzertpianistin zu werden, aber sie entschied sich doch für eine kaufmännische Ausbildung.

Vor zehn Jahren entdeckte sie dann aber ihre große Liebe zur Vinyl und den Plattenspielern. Es gab allmählich den ein oder anderen Gig, mal in Hannover oder Hamburg, auch mal in Berlin, aber da sie sich selbst nicht unbedingt als Rampensau bezeichnen würde, hielten sich ihre Auftritte in Grenzen.

“Für mich erzählt Musik oftmals eine Geschichte und das versuche ich auch mit meinen DJ-Sets weiterzugeben. Deshalb empfehle ich auch immer gerne, meine Sets wenigstens einmal von Anfang bis zum Ende zu hören.”

Tracklist:

01. Nankoo feat. Soho Rezanejad – NDGO (Ron Flatter Remix)
02. Hauschka – Radar (Michael Mayer Remix)
03. PolyRhythmic (Leftroom pres. Laura Jones) – PolyRhythmic (House Mix)
04. Jori Hulkkonen pres. Third Culture – Liquid Hologram feat. Jiihoo
05. Djuma Soundsystem – Bipolar (dOP Morning Remix)
06. Rework – Werewolf (Magda Remix)
07. Douglas Greed – Die schwarze Witwe Liebe (Mollono Bass Remix)
08. Camiel Daamen – Lost In Love
09. Nhar – Innerplace
10. V i v i d – I Go To Extremes
11. Ron Flatter – Herr Lonnert (Oscar Remix)
12. Jefferson Airplane – White Rabbit (Umami Edit)
13. Ellen Allien – Flashy Flashy (Nicolas Jaar Remix)