Disco not Disco mit David August im Gibson Club


** Wir verlosen 2*2 Tickets **

Der erst 20-jährige David August genoss bereits mit 5 Jahren eine klassische Klavierausbildung und machte seine ersten Schritte als DJ mit 15. Im Jahr 2010 releaste er seine „Instant Harmony“ EP auf Diynamic und konnte mit dem Track „Moving Day“ seinen ersten Hit landen. In Rekordzeit füllte sich seine Agenda mit Gigs rund um den Globus, hinzu kamen Remix-Aufträge für Flight Facilities und DJ T. Seine zweite und dritte EP auf Diynamic und der exklusiv für Cocoon kreierte Track „True Romance“ zementierten seinen Ruf als wohlbekanntes und vielversprechendes Talent in der Szene. Seit 2011 lebt und studiert David in Berlin, wo er sich an der Kunsthochschule zum Tonmeister ausbilden lässt. Sein lang erwartetes, sehr persönliches Debutalbum „Times“ erschien im April diesen Jahres und spiegelt zahlreiche musikalischen Strömungen wieder: August hat einen Weg gefunden, mit verschiedenen Genres zu experimentieren und die Grenzen der Housemusik neu abzustecken. Dabei verwendet er vor allem klassische Instrumente und diverse akustische Elemente. Im Frühjahr entschied er sich auch, seiner Karriere eine neue Richtung zu geben und ab sofort live auf der Bühne zu stehen. Am heutigen Abend wird David August seine Gibson-Premiere bei Disco not Disco spielen und die Crowd mit auf eine emotionale Reise durch seine fantastischen Musiklandschaften nehmen.

Und noch ein weiterer Künstler wird zum ersten Mal das Gibson beschallen: Mit Matthias Vogt steht ein ausgebildeter Jazz-Pianist, DJ, Arrangeur und Produzent an den Turntables, der sich in vielen Genres zu Hause fühlt. Als DJ ist er seit den frühen 90ern nicht nur ein fester Teil der Frankfurter Clubszene, sondern spielte auch zahlreiche nationale und internationale Gigs in in Clubs wie The End (London), Club 11 (Amsterdam), Tresor (Berlin), Cielo, (New York) oder dem Arma 17 (Moskau). Auch als Remixer sind seine Fertigkeiten sehr gefragt. Neben seiner erfolgreichen DJ-und Produzentenkarriere schrieb, arrangierte und produzierte Matthias „ganz nebenbei“ noch sieben Jazz-Studioalben. Disco-Gastgeber wird unser Gibson-Resident Oli Roventa sein.

Was? Disco not Disco
Wann? Freitag, den 1. November 2013 ab 23:00 Uhr
Wo? Gibson Club, Zeil 85-93, Frankfurt
Wie viel? 12,- €
Wer? David August live!, Matthias Vogt, Oli Roventa

Wir verlosen 2*2 Gästelistenplätze! Was müsst ihr tun? Entweder schreibt ihr einen Kommentar mit eurer Emailadresse oder ihr schickt einfach eine Email mit eurem kompletten Namen und dem Betreff ( Disco! ) an win@trndmusik.de!

Die Gewinner werden am 31. Oktober 2013 per Email benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.