Peer Kusiv: Remix für den Franzosen Teemid


teemid

Im letzten Jahr trat der junge französische Produzent und DJ Teemid mit einen spritzigen Remix der The White Stripes’ Single “Seven Nation Army“ an die Bildoberfläche. Seine ersten musikalischen Gehversuche machte er aber bereits als DJ in einem Club und sparte sich mit der Zeit genug Geld an, um sich sein erstes Produktionsequipment anzuschaffen. Nachdem er es sich in den Welten des Deep-House gemütlich machte, beschloss er, eigene Remixe auf Cover-Basis ins Leben zu rufen und dabei auf elektronische Beats zu bauen. Zu seinen eigenen Einflüssen zählt er die Genres Nu-Disco, Pop und Elektronisches mit Vorbildern wie zum Beispiel Jay Z, Pleasurekraft, Flume, Moby, M83, Superfunk und Daft Punk.

Sein neuester Remix ist ein Cover des Gnarls Barkley Klassikers “Crazy”. Im Internet entdeckte der Franzose die junge Sängerin Joie Tan aus Shanghai, die den Song neuinterpretiert und mit ihren Vocals dem eingängigen Refrain eine bisher ungeahnte Tiefe verleiht: “You drive me craaazy!”. Der aus Kiel stammende Peer Kusiv liefert den passenden Remix dazu, der bei uns in voller Länge Premiere feiert. Die Stücke sind ab dem 20. Juni 2014 im Handel erhältlich.

Tracklist:

01. Teemid feat. Joie Tan – Crazy
02. Teemid feat. Joie Tan – Crazy (Peer Kusiv Remix)

One Comment

  1. Thank you very much for that superb article

Leave a comment