Zweites „Selfmade“ vom Österreicher Emil Berliner


emilberliner

„Eigentlich bleibt die Idee hinter den Videos immer die selbe, nur die verwendeten „Instrumente“/Klangkörper ändern sich“, so der Wiener Emil Berliner über die zweite Ausgabe seiner Reihe „Selfmade“. Nach der ersten Episode folgt nun die Fortsetzung, in der eine Wok-Schüssel, Verpackungsmaterial, ein undefinierbares Gerät vom Flohmarkt, Wassertropfen und ein präpariertes Klavier benutzt.