Livemix von Florian Rietze: „Nightdrive“


florianrietze

Für das Projekt Klangextase nahm der aus Potsdam stammende Musikproduzent, DJ und Liveact Florian Rietze sein neues Liveset auf.

trndmusik: Wann ist Dein neues Set entstanden?

Florian Rietze: Die Entstehung war ein längerer Prozess. Mir wurde letztes Jahr angeboten, im Rex Club in Paris zu spielen. Allerdings nur unter der Bedingung, dass ich live spiele. Nun ja, da konnte ich kaum nein sagen. Dort habe ich dann, im Januar, eine ähnliche Version vom aktuellen Set gespielt. Im Laufe des letzten halben Jahres kamen dann noch eine Menge neue Sachen dazu. Ich habe mir noch neues Equipment gekauft und viel damit experimentiert. Das Liveset existiert letztlich, in dieser From, seit Anfang Juni.

trndmusik: Was hat Dich dazu bewogen, den Mix aufzunehmen?

Florian Rietze: Das letzte Liveset habe ich vor zwei Jahren aufgenommen. Mittlerweile haben sich wieder so einige Tracks angesammelt, daher dachte ich mir, es wäre mal wieder Zeit, ein neues Liveset rauszuhauen.

trndmusik: Wie hast Du die Tracks ausgesucht?

Florian Rietze: Mir war wichtig, dass möglichst mehr als die Hälfte der Stücke ganz neu und noch unveröffentlicht sind. Darüber hinaus wollte ich natürlich eine gewisse Spannung bzw. Dramaturgie erzeugen. Ich hoffe, dass mir das gut gelungen ist.

trndmusik: Gibt es einen absoluten Lieblingstrack von Dir selbst im Mixtape?

Florian Rietze: Mein Favourit ist nach wie vor der Remix von Ulrike Haages „fingerprints.a“. Der hat so etwas zeitloses, wie ich finde.

Tracklist:

01. Forgive Me
02. Melting
03. Nightdrive
04. Get Down
05. Själ
06. I Dont Wanna Fake This
07. Get Low
08. Meerkats & Peng Peng – Universaal (Florian Rietze Remix)
09. Jiri
10. Desterro
11. Treibholz Analog Dub
12. Treibhaus
13. Ulrike Haage – Fingerprints.a (Florian Rietze Remix)
14. Shift
15. Hot Steppa – Fayen (Florian Rietze Remix)
16. Dissonanz