Thomas Scholz: „Asle“ EP erscheint auf dem Label von Filburt


asle

Der begnadete Vollblutmusiker Thomas Scholz bricht bereits vor über einem Jahr mit seinen „Auto biographical TUNEs“ aus dem ihm so vertrauten analogen Umfeld aus und wagt erste Schritte in die große Welt der elektronischen Musik. Dabei lässt der Leipziger zwar die Ära des Metal Hardcore hinter sich, jedoch nicht sein Talent, seine Stimme und sein Können an Gitarre und Klavier. „Niemand hatte die Absicht eine EP zu releasen“, sagt der Musiker mit einem Grinsen. „Es gab Ende 2012 die zwei Original-Tracks – dazu einen Grizzly, der „I Break Free“ in einem Podcast verbaute und Rampue, der im Zug lediglich aus der Klavierspur von „Mimesis“ das Grundgerüst zum jetzigen Remix gezaubert hat.“ Am Ende vereinen sich auf der EP „Asle“ jeweils drei Original-Tracks und drei Remixe.

„Den Kontakt zu Filburt bzw. O*RS stellte der Berliner Rampue her. Filburt, iami und ich trafen uns anschließend im Hotel Seeblick, hier in Leipzig auf Bier und Kaffee, und haben über einen möglichen Digital-Release gesprochen“, sagt Scholz. Eine Woche später kam das Go. Die Zusammenstellung erscheint am 28. Juli 2014 auf dem Imprint O*RS. Der Song „Cafuné“ – produziert mit iami – feiert bei trndmusik seine Stream-Premiere.

Tracklist:

01. Thomas Scholz – I Break Free
02. Thomas Scholz – Mimesis
03. Thomas Scholz & iami – Cafuné
04. Thomas Scholz – I Break Free (Powel Remix)
05. Thomas Scholz – Mimesis (Rampue Remix)
06. Thomas Scholz – I Break Free (Filburt´s O*RS Edit)