Radiothérapie verschenkt sein Werk „Macas“


radiothérapie

„Musik muss nicht immer einen tieferen Sinn haben“, sagt der aus Bayern stammende Musikproduzent Radiothérapie über sein Werk „Macas“. „Die Idee heißt manchmal Trial and Error“. Die Nummer bastelte der ausgebildete Radioredakteur und Journalismusstudent innerhalb von wenigen Tagen sowohl in Würzburg als auch in seinem kleinen Heimstudio im Allgäu: „Ich mache meine Tracks mit Cubase und zahlreichen zusätzlichen Plugins.“ Warum er das Stück via trndmusik zum freien Download anbietet? „Ich hatte ehrlich gesagt gerade mit meinen Tracks mit Ansgar Scheffold eine ordentlichen Promotionrun in den Knochen. Und ich wollte „Macas“ und „Lunel“ einfach nur online stellen. Und da ich mich einfach gerade in der ganzen Produktionsphase einfinde, dachte ich, ich werde noch so viel Nummern machen, da kann ich die beiden auch gleich noch verschenken.“

[wpdm_file id=94]