Ata und Partner – Give Love Back


ata

Seit Beginn der neunziger Jahre begibt sich der gebürtige Frankfurter Ata stets in wechselnde Rollen und fühlt sich in ihnen merklich wohl. Der Betreiber vom Offenbacher Club Robert Johnson ist neben seiner Tätigkeit als DJ und Labelgründer (Playhouse) ebenso passionierter Koch, Café- und Restaurantbesitzer und zählt aus diesem Grund zu einer der prägendsten Figuren der Clubkultur im Rhein-Main-Gebiet. Nun widmet sich das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt dem Schaffen des Alleskönners in Form eines neuen Projektes zu. Unter dem Titel „Give Love Back“ findet vom 13. September 2014 bis zum 11. Januar 2015 die Ausstellung statt. Im Fokus der Ausstellung steht das vielseitige Schaffen des Frankfurters und seiner Partner und befasst sich mit der möglichen Bedeutung und Präsentation angewandter Kunst von heute.

„Give Love Back“ geht dabei über die Präsentation von gestalteten Objekten wie T-Shirts, Plakaten, Schallplattencovern, Schmuck oder Mobiliar hinaus und lenkt den Blick auf Lebenswelten und die Bedeutung, welche den Dingen jeweils beigemessen wird. Zudem wird Macias gemeinsam mit Partnern wie Tobias Rehberger, Michael Riedel oder Christoph Keller ausgesuchte Räumlichkeiten des Museums verändern und zur Partizipation einladen.