Adam Port: Mixtape aus Tokio


adamport

Am 10. September 2014 war der Berliner Adam Port in Japan unterwegs. Im Club Dommune, der in Tokio zu Hause ist, spielte das Mitglied des Labels Keinemusik ein 66-minütiges Set. Den Auftritt nahm Port auf und veröffentlichte ihn später via SoundCloud. Der Mix umfasst unter anderem Andrea Di Roccos Nummer „LFO I love u“, „Azurra“ von James Flavour, Riva Starrs Remix zum Werk „If you wait“, Bok Bok und Tom Tragos gemeinsames Stück „Need This“, „Gluk“ von Gardens Of God sowie die Nummer „It’s the inside that counts“ vom Franzosen Phil Weeks. Ausserdem enthält das Set Adam Ports eigene Nummer „Place“, die er mit Stereo MC’s produzierte.