Nico Pusch: „Ich teile gerne meine Musik mit der Welt“


lostfound

Der 1986 in der Nähe von Rostock geborene Nico Pusch teilt gerne seine Musik. Wir sprach mit dem deutschen Produzenten und DJ über seine neue EP „Lost & Found“, die er via trndmusik komplett zum freien Download anbietet – und ob er oft Sachen verliert und anschließend wiederfindet.

trndmusik: Nico, Du verschenkst neun – wir betonen es nochmal: neun – Tracks über uns. Aus welchem Grund?

Nico Pusch: Eigentlich ist der Grund ganz simpel: Ich teile gerne meine Musik mit der Welt und ausserdem wollte ich damit gerne zeigen, wie ich mich über die Jahre entwickelt habe. Denn die EP beinhaltet Songs, die immerhin schon mehr als sechs Jahre alt sind.

trndmusik: „Lost & Found“ ist der Titel der üppigen EP. Verlierst Du oft Sachen, die Du anschließend wiederfindest?

Nico Pusch: Ich glaube, das geht jedem Produzenten so, dass er Projekte anfängt und wieder fallen lässt bzw. zur Seite legt, weil einem im Moment irgendwas nicht passt. Oder noch besser: Man hat vergessen, unter welchem Namen man das Projekt gespeichert hat und man findet es Monate oder Jahre später erst wieder.

trndmusik: Betrachtet man die vergangenen drei Jahre, muss man feststellen: Der Nico produziert, und produziert, und produziert. Was ist Dein Antrieb, immer neue Tracks zu kreieren?

Nico Pusch: Mein Antrieb ist eigentlich, immer besser zu werden. Ich habe keine musikalische Ausbildung und bin eher der autodidaktische Typ – somit muss ich immer am Ball bleiben und mir neue Sachen beibringen. Ausserdem mache ich einfach gerne Musik. Ich liebe es, neue Sachen im Club zu testen und zu sehen, wie sie ankommen.

trndmusik: Woher holst Du Dir die Inspiration zu Deinen ganzen Songs?

Nico Pusch: Oha, das werde ich sehr oft gefragt. Aber eine richtige Antwort kann ich nicht geben. Ich schätze, es kommt einfach von allem: Medien, Natur, Reisen. Heutzutage ist es dank der sozialen Netzwerken recht einfach, inspiriert zu werden. Was ich sehr toll finde, so kommt man auch in den Genuß von Musik, die man noch zuvor gehört hat.

[wpdm_file id=140]

[wpdm_file id=139]

[wpdm_file id=138]

[wpdm_file id=137]

[wpdm_file id=136]

[wpdm_file id=135]

[wpdm_file id=134]

[wpdm_file id=133]

[wpdm_file id=132]

  • asd0r

    wie waers mit ner zip file fuer das ganze album?