trndmsk Podcast #31 – Bebetta


Podcast #31 - Bebetta

Seit 2008 steht die gebürtige Bremerin Bebetta hinter den Plattenspielern und konnte im darauffolgenden Jahr den Tresor Newcomer-Awards gewinnen. Seither reist die Wahlfrankfurterin mit ihrer Plattenkiste hinaus in die weite Welt. Ihr Sound erstreckt sich dabei von melodischen House bis hin zu treibenden Tech-House. 2011 gründet die Musikerin mit Heimlich ihre eigene Veranstaltungsreihe in ihrer Heimatstadt und begann noch im selben Jahr mit eigenen Produktionen. Im Mai 2012 erschien ihre erste Veröffentlichung via Damm Records: „Herr Kapellmeister“. Nun stellte sie kurz vor Jahreswechsel unseren 31. Podcast zusammen – und fiebert ebenso dem Release der trndmsk01 entgegen.

trndmusik: In welcher Atmosphäre ist der Podcast entstanden?

Bebetta: Die Trackauswahl erstellte ich im November, während ich warm eingekuschelt auf dem Sofa mit Kopfhörern und Tee die Zeit verbrachte und es draußen immer düsterer, kälter und trister wurde. Diese kühle Stimmung wollte ich aber nicht in mein Set einfließen lassen.

Wie hast Du die Tracks ausgesucht? Hattest Du ein bestimmtes Konzept dafür im Kopf?

Ich versuche immer, mit der Auswahl der Tracks einen stimmigen Spannungsbogen zu erzeugen. Für euren Podcast habe ich zur kalten Jahreszeit etwas wärmere Tracks verpackt. Kalte Ohren gibt es im Moment genügend.

Gibt es einen absoluten Lieblingstrack im Mixtape?

Alle gehören eigentlich gerade zu meinen aktuellen Lieblingen.

Wie und wo wirst Du in diesem Jahr Weihnachten und Silvester verbringen?

Weihnachten werde ich in meiner Heimat Bremen verbringen. Es ist schön, die Familie wieder zu sehen, aber Heiligabend ist mir persönlich nicht ganz so wichtig. Zur Bescherungszeit stehe ich also höchst wahrscheinlich für meine Veranstaltungsreihe „Heimlich“ im Club, um Deko und Technik aufbauen. Silvester spiele ich in Hamburg (MS Stubnitz) und in Berlin (Astra).

Was steht demnächst bei Dir in Sachen Veröffentlichungen an?

In wenigen Tagen kommt ja die trndmsk01 raus, auf der ich mit einem Track vertreten sein werde. Außerdem stehen noch viele Remixe in der Pipeline.

DOWNLOAD via The Artist Union
(MP3, 320 kBit/s, 63:48 Min., 153,4 MB)