Emil Berliner: Rework zu Apparats „Goodbye“


goodbye

„Ich bin ein großer Fan von Apparat„, erklärt Emil Berliner im Gespräch. Als der Wiener Produzent die Nummer „Goodbye“ zum ersten Mal hörte, war er von der einzigartigen Stimmung des Songs begeistert: „Ich wusste sofort, ich möchte mich diesem musikalischen Thema widmen und meinen Beitrag dazu leisten.“ Also fertigte er ein Rework zum Track an: „Die Stimmung und Klangfarben der Instrumente ist sehr speziell, da war es eine Herausforderung, den passenden musikalischen Kontext für diesen Track zu finden. Vom Stöbern nach alten Filmvertonplatten auf Flohmärkten, das Aufnehmen von stöckelnden Frauen in der Wiener Altstadt, bis hin zur Anschaffung von alten Synthies – für die ich immer wieder Gründe finde – war alles dabei.“ Seine Version veröffentlichte er am heutigen Mittwoch, den 25. Februar 2015 via SoundCloud: „Im Idealfall wird er gehört und macht Laune – das reicht mir schon.“ Neben der Publikation ist die nächste EP des Produzenten bereits fertig und wartet darauf, veröffentlicht zu werden. „Und ich stehe schon in den Startlöchern für die Fortsetzung meiner Selfmade-Video-Reihe.“