Pretty Pink released „Gunfire“ EP bei Suara


gunfire

Die 171. Katalognummer des spanischen Labels Suara ist raus – und kommt von der deutschen Produzentin Pretty Pink: „Inspiriert wurde ich durch die sanfte Stimme und den kraftvollen Text von Janine V., die ich in Berlin traf. Dadurch hat sich „Gunfire“ schnell zum Fokus der EP entwickelt.“ Die verträumten Vocals treffen dabei auf einen perlenden 1980er Synthesizer. „Die Nummer „What is Love“ hat als 1990er Hit eine starke Anziehungskraft auf mich ausgeübt. Der Titel ist so alt, aber die Botschaft so aktuell. Dank Tears und Marble schmiegt sich der Remake herrlich an meine atmosphärische Welt“, so die Künstlerin. Die Vocals der EP entstanden in Berlin und Amsterdam: „Also eine schöne Mischung aus spanischem Label, Berliner Luft und dem Flair von Amsterdam.“

Dass die EP auf dem Imprint von Coyu landete, verdankt sie einem Besucher des Berliner Clubs Magdalena: „Bei diesem Gig trug ich ein T-Shirt von Suara. Das Label hat mich in meiner musikalischen Entwicklung stark beeinflusst. Ein Besucher hat ein Video aufgenommen, der Labelchef von Suara wurde darauf aufmerksam und schrieb mir.“ Seither fand ein reger musikalische Austausch statt, bis sie mit der EP-Idee zusammen gefunden haben.

Tracklist:

01. Pretty Pink feat. Janine Villforth – Gunfire
02. Pretty Pink feat. Tears & Marble – What Is Love