Simon Drostens Mixtape „Memory Lane“


simondrosten

Drei Monate war Simon Drosten in Sachen Mixtapes untätig: „Der Grund dafür war, dass bei mir wichtige Abschlussprüfungen anstanden und es an Zeit mangelte. Hinzukommt, dass ich mich – was meinen Sound betrifft – in den vergangenen Monaten neu orientiert habe und das auch musikalisch kommunizieren möchte.“ Den Lieblingstrack aus dem Set „Memory Lane“ ist für ihn schwer auszumachen: „Ich mag die minimalistische Ausrichtung in Bedouins “Metaphor“, finde andererseits aber auch die Vocals in „Awake“ einfach magisch. Melodisch hänge ich immer noch an Gui Borattos Remix zu „Sexy Biest“, der einfach zu 100 % perfekt arrangiert wurde.“ Die Nummer von Upercent dagegen habe eine wahnsinnige Energie, während es ihm bei „Conventional Wisdom“ schwer falle, nicht permanent mitzuwippen. „Jeder Track hat also seine eigenen, kleinen Besonderheiten“, sagt Drosten.

Tracklist:

01. Ry & Frank Wiedemann – Watch You Run
02. Hundreds – Ten Headed Beast (Christian Löffler Remix)
03. Bedouin – Metaphor
04. Kellerkind – Move Me (Joachim Pastor Remix)
05. Santé & J.U.D.G.E. – Awake (Agoria Remix)
06. Stefan Mint – Conventional Wisdom
07. Mind Against – Strange Days (Recondite Remix)
08. Stimming & David August – Sexy Biest (Gui Boratto Remix)
09. Upercent – Farandoulo
10. Kiasmos – Looped