trndmsk Podcast #33 – Hanne & Lore


Podcast #33 - Hanne & Lore

Die zwei Ostwestfalen Stefan Helmke und Steffen Neuhaus leben seit einigen Jahren ihren persönlichen Traum: Seit geraumer Zeit sind sie als DJ- und Produzenten-Duo Hanne & Lore fast jedes Wochenende unterwegs. Kennengelernt haben sich die beiden Musiker bereits in 1990ern im Herforder Club Kick, dem heutigen X, wo sie getrennt voneinander als Resident-DJs für populäre Acts die Clubnächte eröffnen oder besiegeln durften. Heute stehen sie meist selbst als Mainact hinter dem DJ-Pult. Für trndmsk haben sie nun den 33. Podcast kreiert – und erzählen, was sich neues auf ihrem Label, Heulsuse, tut.

trndmsk: Steffen und Stefan, wie habt Ihr die Stücke für Euren Podcast ausgesucht? Hattet Ihr ein bestimmtes Konzept im Kopf, das Ihr realisieren wolltet?

Hanne & Lore: Tatsächlich sind das unsere aktuellen Lieblingstracks – ganz ohne großes Konzept, einfach gute Mucke!

Wie und wo ist der Mix entstanden?

Der Mix entstand gemütlich zu Hause im Wohnzimmer beim parallelen Kaffeekränzchen in der Küche – das ist so üblich.

Was steht demnächst auf Eurem Label, Heulsuse, an? Wie schauen die Releasepläne für 2015 aus?

Die Heulsuse 06 von Einsauszwei aus Dresden steht in den Startlöchern und kommt im März in den Handel – natürlich wieder als Kassette, Platte und MP3. 2015 kommen außerdem noch Veröffentlichungen von Mirco Niemeier & Tony Casanova, Remcord, What Ever, Martin Waslewski und David Phillip. Dazu gesellen sich einige interessante Remixer. Und dann sind da ja auch noch die Heulsuse-Mixtapes für euch, das aktuelle kommt von Thomas Schumacher mit einem Wahnsinns-Set!

Seid Ihr froh, dass es bald vom Club raus geht? Wie wird Eure Open-Air-Saison aussehen?

Wir freuen uns schon total auf den Sommer – wie jedes Jahr, die beste Partyzeit – und von Mai bis August stehen schon einige Festivals im Kalender. Wir sind bereit!

Welche Musik inspiriert Euch als Produzenten und DJs? Gibt es Künstler, die Ihr gerade wertschätzt?

Da bedienen wir uns aus allen Ecken und Winkeln. Es erscheint ja unendlich viel Musik, da gibt es täglich neues zu entdecken.

DOWNLOAD via The Artist Union
(MP3, 320 kBit/s, 1:08:20 Min., 159 MB)