Adam Beyer: Neue EP auf seinem Label Drumcode


adambeyer

Nach fünf Monaten Auszeit liefert Adam Beyer die 141. Katalognummer seines eigenen Labels ab. Auf Drumcode bringt der Schwede nach einer kurzen Abstinenz die EP „Stone Flower“ raus. „Zwei Singles auf der Drumcode-Compilation, eine Vielzahl von Veröffentlichungen auf verschiedenen Labels, eine siebenstündige Live-Übertragung vom Awakenings Festival, zehn Shows auf Ibiza für Carl Cox und Cocoon und weitere Live-Schaltungen auf der ganzen Welt – die letzte Zeit war ziemlich verrückt und anstrengend“, so der schwedische Produzent, DJ und Labelbetreiber.

stoneflower

Nun meldet sich der Musiker aus Stockholm mit einer eindrucksvollen Reihe von Tracks zurück: „Die vier Werke sollen die Sinne zum Kribbeln bringen und zeigen, was so alles auf Drumcode geht.“ Die vier Stücke sind dabei sehr deep und wirken fast wie melancholischer Techno. „Das Pochen der Trommeln treibt diese EP bis an den Anschlag unseres Körpers“, zeigt sich Beyer mit dem Endresultat zufrieden. Der Track „The Crossing“ feiert bei trndmsk ein paar Tage vor der Veröffentlichung am 4. Mai 2015 via Beatport Stream-Premiere.

Tracklist:

01. Adam Beyer – Stone Flower
02. Adam Beyer – That Would Be The Sun
03. Adam Beyer – The Crossing
04. Adam Beyer – What You Need