Ron Flatter präsentiert seine „Striker“ EP auf dem eigenen Label


striker

„Striker“ – so heisst die neue EP von Ron Flatter, die vor allem eines zerschlagen soll: die Discokugeln im Club. „Die Ideen für die EP habe ich aus allen Bereichen zusammengetragen, die mich beeinflussen. Darum ist die EP auch so abwechslungsreich“, so der Musikproduzent aus Halle an der Saale. Das Original-Werk der 3-Track-EP wirkt harmonisch, aber auch zeitgleich ziemlich wild. „Der Track „Off“ ist dagegen ein Techno-Track, der so viel Energie hat, dass er dich im Break mitreist und nach dem Break zerreißt“, erklärt Flatter. „Mela“, die letzte Nummer der Kollektion, ist eher etwas für den Anfang oder das Ende: „Vielleicht auch nur zum Hören, aber das müssen die Leute da draußen für sich entscheiden.“ Entstanden ist die EP in seinem geliebten Studio, wo er die meiste Zeit der Woche verbringt.

Die Zusammenstellung, die ohne Remixe auskommt, ist die erste Veröffentlichung in diesem Jahr, die er auf seinem eigenen Label released. „Ich habe diesmal bewusst auf Remixer verzichtet. Auch wenn es arrogant rüber kommen sollte, aber ich bin von der EP überzeugt und wollte keinen Remixer haben. Der Grund für ein Release auf Pour La Vie ist sehr einfach: Es ist mein Label und ich habe die letzte EP im Juni 2014 rausgebracht und es wurde mal wieder Zeit, dass ich zurück nach Hause komme.“ Die Inspiration zu den drei Tracks, die am 15. April 2015 erscheinen, holte sich Flatter durch sein Umfeld, in dem seine Freunde ebenfalls Produzenten sind: „Ob Super Flu, Ole Biege, Martin Waslewski oder Monkey Safari – wir sind in Halle eine Schnittstelle für guten Techno und House.“ Und so sitzt er bereits an weiteren Projekten und Remixen – unter anderem mit Biege: „Wir arbeiten gerade an einer gemeinsamen EP.“

Das Original-Stück der EP, „Striker“, feiert einen Tag vor der offiziellen Veröffentlichung bei trndmsk Stream-Premiere.

Tracklist:

01. Striker
02. Off
03. Mela