Stephan Bodzin: Zwei Remixe zu „Birth“


stephanbodzin

Bereits Ende April 2015 erschien die erste Single vom kommenden Album von Stephan Bodzin: „Das Stück „Birth“ ist ein Vorgeschmack zu meinem neuen Longplayer – „Powers of Ten“.“ Das erste Werk erschien am 24. April 2015 auf Herzblut Recordings, das eigene Label von Bodzin. Neben einem „Ja Mix“, den der gebürtige Bremer selbst anfertigte, haben Feliks Thielemann und Mathias Schwarz aus Halle an der Saale eine eigene Version produziert. Unter ihrem Pseudonym Super Flu entstand ein „Early Contractions“-Remix. Via decks.de ist die Platte erhältlich.

Woher kam die Idee für die Auskopplung von „Birth“? Wieso gerade der Track?

Stephan Bodzin: Ich fand den Gedanken schön, mal etwas – wie ich finde – total Bodzin-Untypisches als Album-Teaser vorab zu veröffentlichen, der am Ende nicht einmal wirklich den Sound des Albums widerspiegelt. Diese doch eher einfache Version von „Birth“ kündigt einerseits an, dass ich mit neuer Musik am start bin, rückt aber sicher eher in den Hintergrund, sobald man die Album-Version von „Birth“ gehört hat. Ein schöne, schlichte Ankündigung. Den Track haben wir genommen, weil ich nur von „Birth“ noch eine zweite Version in der Schublade hatte. 

Wie kam es dazu, dass Super Flu einen Remix beisteuern?

Super Flu sind Teil der Plantage13-Familie und immer für einen Hammer-Remix gut, was sie hier eindruckvoll unter Beweis stellen. So einen tiefen und detailverliebten Remix wie diesen habe ich ehrlich gesagt nur sehr selten gehört. Danke, Matti und Fel, an dieser Stelle nocheinmal! 

Wird es noch weitere Auskopplungen von Deinem Album „Powers of Ten“ geben?

Indirekt: „Singularity“ erscheint zwei wochen vor der Albumveröffentlichung als EP mit zwei wahnsinnig guten Remixen von Monoloc auf Tale Of Us‘ Label Life and Death. 

Was steht nach der Veröffentlichung bei Dir an? Arbeitest Du bereits an weiteren Projekten?

Nach oder mit der Veröffentlichung steht natürlich die Album-Tour an, auf die ich mich sehr freue – zumal ich gerade höchst intensiv an einer neuen Live-Show arbeite, die diesen Sommer auf die Bühne kommt, mit den wohl schönsten Visuals, die ich vielleicht je gesehen habe (Danke, Daniel Rossa) und u. a. einem uniquen Midi-Controller, den ich eigens für die „Powers of Ten“-Tour entworfen habe und mir gerade baue bzw. bauen lasse. Ein sehr intuitives Gerät mit einer Optik zwischen Retro und Future irgendwie. 

Und dann kommt Anfang November das Remix-Album von „Powers of Ten“ mit ca. 10 bis 15 Remixen von grossartigen Kollegen wie Maceo Plex, Adriatique, Marc Romboy, Extrawelt und Dominik Eulberg. Mit allen Remixern habe ich sogenannte Swap-Deals, was zur Folge hat, dass ich diesesJ dann im Gegenzug zu deren Remixen jeweils einen Mix für alle Remixer machen werde. Die Mixe für Marc Romboy und Pan-Pot habe ich gerade fertiggestellt. 

So, auf geht’s ins studio: Ich hab mir gerade den MS-20 gekauft und dreh jetzt mal gut durch (lacht)!

Tracklist:

01. Stephan Bodzin – Birth (Ja Mix)
02. Stephan Bodzin – Birth (Super Flu’s Early Contractions Remix)