Lexer und sein „Kaleidoscope“-Podcast


lexer

In der letzten Woche nahm Lexer ein neues Set in seinem Studio auf: „Die Jungs von Deep House Amsterdam haben angefragt. Dazu kommt, dass ich beim Kaleidoscope Festival spielen werde, und sie dafür eine Podcastreihe ins Leben gerufen haben.“ Dafür nahm der junge Künstler ein 79-minütiges Mixtape auf. „Ich habe aktuelle sowie etwas ältere Tracks ausgewählt, die mir im Moment einfach am besten gefallen und mich länger begleitet haben“, so der in Leipzig lebende Produzent. Sein Lieblingsstück im Set ist die Nummer „Woods“ von &ME. „Für mich ist er im Moment der beste Produzent. Auch sein Remix für Joris Voorn ist mit dabei – und die neue Innervisions: „Acamer“ von Sandrino, Frankey. Und genau diese drei sind in fast jedem meiner DJ-Set jedes Wochenende zu hören“, verrät Lexer.