90-minütiger Mitschnitt vom niederländischen Duo Tanzamt


tanzamt

„Seit zwei Jahren arbeiten wir nun mit dem Club NL zusammen und haben dort schon einige Male aufgelegt“, erzählt das Duo Tanzamt. Am 26. Juli 2015 waren zwei brasilianische Freunde derbeiden Musiker im Club zu Gast: Chemical Surf und Lady Lago. „So hatten wir an diesem Abend die Möglichkeit,
die zwei mal wieder zu sehen und wurden somit auf das Line Up gesetzt.“ So spielte das Gespann ein 90-minütiges Set: „Es ist wichtig, seine Tracks zu kennen, um immer auf das Publikum eingehen zu können. Somit legen wir oft nach Gefühl auf und versuchen, in Einklang mit den Publikum zu spielen. Der erste Track steht allerdings immer fest, da wir unsere Sets mit einer gesellschaftskritischen Note verbinden, um den Sets eine tiefere Bedeutung zu verleihen. „Music with a message“ – das ist unser Motto.“ Absolute Gänsehaut bekommen die beiden jedes Mal beim Spielen von „Epika“, produziert von Guy Mantzur und Roy Rosenfeld: „Ein wirklich individueller Track, der uns immer wieder rührt.“

Tracklist:

01. Woo York – The Valley Of Songs
02. Andhim – Spayce
03. Dubspeeka – K241Z
04. Giuliano Rodrigues – Do You Know How I Feel
05. Emanuel Satie – Lovesong (For Those Who Don’t Like Lovesongs)
06. Dauwd – Ritter Sport
07. Denis Horvat – Cedevita
08. Olivier Giacomotto – Bipolar Star
09. Cristoph – Reachin‘
10. Ruede Hagelstein – Soul Dynamic
11. Guy Mantzur & Roy Rosenfeld – Epika
12. Andre Hommen – Battery Park
13. Recondite – Serak
14. Art Department – Catch You By Surprise (&ME Terrace Dub)
15. Olivier Giacomotto & Los Paranos – Talker
16. Emanuel Satie – All Things Go (Audiojack’s Floorworker)