Braunbeck released auf O*RS – „SuperSingle“


supersingle

„Es gab an sich kein Konzept für die EP“, erklärt Braunbeck, der am 16. Oktober 2015 das digitale Release seiner EP „SuperSingle“ feiert. Den Track „Cold „hatte er schon ziemlich fertig gehabt, als er ins Gespräch für eine Compilation auf dem Leipziger Label O*RS kam: „Da lag der Einfluss an meinem Berliner Bezirk in dem ich lebe, Wedding. Bisschen rough, laut, direkt und simpel, aber interessant und charmant.“ Der gebürtige Stuttgarter hatte vor mehr als einem Jahr das Glück und das Privileg, einen Studioplatz bei den Keinemusik-Jungs im Stattbad Wedding zu bekommen, daher ist die EP auch dort entstanden. „Filburt kam letztes Jahr mal auf mich zu, er war interessiert daran, was ich so musikalisch auf die Reihe bringe. So hatte er sich die erste Version von „Cold“ gesichert, später dann noch „Pentagram““, erklärt Braunbeck die Umstände, wieso die EP beim Leipziger Imprint rauskommt. Bei der Platte sollte der Fokus bewusst auf dem liegen, was er gemacht hat, aus diesem Grund verzichtet Braunbeck auf Remixer.

Tracklist:

01. Braunbeck – Pentagram
02. Braunbeck – Cold