Timboletti: Von 90 auf 120 BPM, folkloristisch, südamerikanisch, orientalisch


timboletti

Bei einer Kanne Tee im heimischen Studio nahm Timboletti sein letztes Set auf – ein Podcast für Urban Cosmonaut Radio. „Anna von Urban Cosmonaut Radio fragtem ob ich Lust hätte, einen Mix für die Reihe zu machen. Da ich immer gerne Podcasts bzw. Mixe schraube, habe ich zugesagt“, verrät Tim Reichelt, so sein bürgerlicher Name. Für ihn war der Podcast eine Möglichkeit, einige Lieder zu präsentieren, die er im Clubkontext sonst nicht spielt, da seine DJ-Sets sehr selten langsamer als 115 Beats pro Minute werden. „Wir haben uns einfach via Soundcloud ausgetaucht: Internet, Cyberspace, Pieau Peng, Facebook, von Köln nach Essen“, ergänzt der Essener DJ und Produzent, der am 12. Oktober 2015 seine neue EP „Boban“ rausbrachte. Sein absoluter Lieblingstrack im Set findet sich in „SP Airlines“ vom Duo Superpendejos wider: „Aber momentane spiele ich auch „Sophine Dolphine“ von Falling Cows, „Die Bowle“ vom Konfetti Klub Ensemble und Manu Ferrantinis Stück „Lucky Soul Duck“ gerne.“ Die kommende Winterzeit hat Timboletti indes schon verplant: „Eine Konfetti Klub Ensemble-EP (mein Bandprojekt) soll fertiggestellt werden, auf Copycow (unser junges eigenes Label – zusammen mit Breger & Falling Cows) will ich bald veröffentlichen – und vor allem möchte ich mich den Winter über im Studio einschließen und fleißig an neuen Tracks und Releases ackern!“