Drei Remixe für DkA auf Bade Records


Mind Looped EP Remixes

Das britische Label Bade Records veröffentlichte Ende September 2015 mit der EP „Mind Looped“ seine sechste Katalognummer. Verantwortlich für die beiden Tracks war der Brüsseler DJ und Produzent DkA. „Ich lasse mich von allem inspirieren, dass mich umgibt. Speziell die Emotionen, die ich bei einer Produktion in mir habe, helfen mir immens“, sagte der belgische Musiker über den Entstehungsprozess der beiden Werke damals.

Deep, deeper, Igor Vincente

Nun, vier Monate später, folgen drei Remixe zur EP. Dafür hat sich DkA die Produzenten Igor Vicente, Jägerverb und das Duo Cocolores ausgesucht. „Igor Vicente ist ein sehr erfahrener Produzent und ein Freund von mir“, erklärt DkA. Die Beiden hatten bereits einige Kollaborationen, die bei Get Physical und Mobilee erschienen. „Und darum war Igor meine erste Wahl.“ Seine Version von „Sonar“ ist ein deepe Fahrt im Gegensatz zum Original, die eine achtminütige Spannung verspricht.

Cocolores kreieren eine Electronica-Reise

Die Version des jungen Talents Jägerverb, der bislang auf Lektroluv und Safer at Night veröffentlichte, spiegelt die frühen Elektroeinflüsse des gebürtigen Briten wider. Der dennoch hypnotische Remix eignet sich am besten zu den ersten Sonnenstrahlen eines Morgens. Abgerundet wird die Remix-EP vom Duo Cocolores. Die in London lebenden Musiker haben eine experimentelle Electronica-Reise produziert, die sich über fast zehn Minuten erstreckt.

Alle drei Versionen sind ab dem 8. Februar 2016 im Handel erhältlich.

Tracklist:

01. DkA – Sonar (Igor Vicente Eternary Remix)
02. DkA – Mind Looped (Jägerverb Remix)
03. DkA – Mind Looped (Cocolores Remix)