Einer der seltenen Mixe vom Berliner coss


coss

Im kalten Dezember letzten Jahres nahm coss einen seiner seltenen Mixtapes für das mexikanische Projekt Andante auf. „Zu Hause bei einer Kanne Tee“, fügt der Berliner an, wie und wo der Mix entstanden ist. „Deswegen hat das gut gepasst“, findet coss, der so selten Podcasts oder Mixe veröffentlicht. Alle 20 verwendeten Tracks sind Produktionen oder Remixe des Musikers, der seit nunmehr einem Jahr das Label Metanoia betreibt. Einige von den Werken sind bislang noch unveröffentlicht, erzählt coss. Einer davon, „Nemo“, wird demnächst auf dem Imprint erscheinen und zählt aktuell zu seinen persönlichen Lieblingen.

Tracklist:

01. coss – Intro
02. coss – Mana
03. Numen – Abraxas
04. coss – Nemo
05. coss – Shift IV
06. coss – Shift II
07. Rex & Dux – Jekyll & Hyde (coss Remix)
08. coss – Tonal
09. coss x Benjamin Frnkln – Mean
10. coss – Stepping Into Fire
11. coss – Shift I
12. coss x Joshua Jesse – Plunging Breaker
13. coss – Yaqui
14. Riotact – Undeemed (coss Remix)
15. coss – Chacruna
16. coss – The Man Who Drank The Universe
17. coss – Shift III
18. Julien Piacentino – Silk (coss Ritual Mix)
19. coss feat. Doron Furman – Unknown
20. coss feat. Benjamin Frnkln – Illumination