ro.mé und sein deepes, treibendes und melodiöses Mixtape „Burning Beach“


D75_5771

Seit über einem Jahr nahm ro.mé kein eigenes Set mehr auf – Podcasts, die zeitlich meistens auf 60 Minuten begrenzt waren, natürlich ausgeschlossen. „Dies ist leider oft zu wenig Zeit, um sich wirklich musikalisch auszudrücken und seinen Sound zu präsentieren“, findet der junge DJ. Also nahm er mit „Burning Beach“ ein 127-minütiges Mixtape auf. Nachdem das Duo BAAL in seiner Heimatstadt Tübingen zu Gast war, entstand das Set: „Dieser deepe, treibende, melodiöse Sound hat mir davor schon sehr gefallen, doch mich hat ihr Set noch mehr in diese Richtung gezogen.“ Einen Lieblingstrack habe er nicht, sondern eine Lieblingsstelle bei Minute 45, bei der er selbst überrascht gewesen war, wie wunderbar diese beiden Werke zusammen harmonieren und dabei fast einen neuen Track kreieren würden: „IX“ von Stephan Bodzin im Victor Ruiz-Remix) und „Wait For You“ von Quivver im Remix von D-Nox & Beckers.

Tracklist:

01. Kalipo – Guten Morgen Lärz
02. D-Nox & Victor Ruiz – Arise
03. Pete Oak – The Search
04. CIOZ – Revenge
05. Kai Meyer – Dystopie
06. BAAL – Pluvia
07. Fennec & Wolf – Cassini (Boy Next Door Remix)
08. Gui Boratto – Paralelo (Oliver Schories Remix)
09. Stephan Bodzin – IX (Victor Ruiz Remix)
10. Quivver – Wait For You (D-Nox & Beckers Remix)
11. Alice Rose – I Know Change (SHOW-B Remix)
12. Not Sure
13. Raudive – Windows
14. Frankey & Sandrino feat. Jinadu – Lost (Washerman Remix)
15. Solee – Bonkers
16. Roberto Calzetta & Twin Soul – All Things At Once
17. John Acquaviva, Olivier Giacomotto, Thomas Gandey – Machine
18. Sezer Uysal – Space & Fears
19. Henry Saiz – Eliksyr
20. Andre Hommen – Centrifuge
21. Clarian – Fear and Self Loathing
22. Art Department – Catch You By Surprise (Guy Gerber Remix)
23. Rodriguez Jr. – Chrysalism
24. Stimming & Lazarusman – Change