Ton Töpferei: Von Raves in Unterführungen zur ersten Compilation


mauerbluemchen

„Die Compilation ist quasi als Opener und Begrüßungsgeschenk gedacht“, erzählt Benjamin Wolff, als wir ihn auf die Compilation seines Labels Ton Töpferei ansprechen. „Wir haben eine kleine Weile wenig von uns hören lassen und dachten, dass wir jetzt mal wieder Dampf machen.“ Das Göttinger Imprint feiert mit der Veröffentlichung „Mauerblümchen“ sein fünfjähriges Jubiläum: „Vor fünf Jahren hätten wir auch nie gedacht, dass wir ein Label gründen.

Vom Rave zur ersten Compilation

Damals fingen sie – wie viele – mit kleinen Unterführungsraves an: „Und so haben wir uns dann langsam aber sicher mit Veranstaltungen und Bookings, wie z. B. mit Andreas Henneberg, Nils Hoffmann oder Jonas Woehl, hochgeschaukelt und kamen jetzt zu dem Entschluss, unsere Musik selber zu vertreiben.“ Die Künstler auf der Compilation sind alles gute Freunde von ihnen. „Ben Böhmer hat die Compilation zusammengestellt und alle Künstler zusammengeführt. Diese Künstler sind ja auch zum Großteil schon lange Künstler der Ton Töpferei – und genau von diesen Künstlern kann man demnächst Veröffentlichungen bei der Ton Töpferei erwarten.“ Damit meint er vor allem Ben, Brigade, Bongbeck, ohne alles, Niels Poensgen, Simon Krause, Malte Niebling und Wood.

Tracklist:

01. Bongbeck – Winter Sleep
02. Wood – Sternensee
03. Ben Böhmer – Promise You
04. ohne alles – Kaolin
05. Brigade & Niels Poensgen – Exodus
06. Malte Niebling – Liebling
07. Olaf VonDoris – Tomat
08. Hesham El Balassi & Philistic – Nacht Erwacht
09. Simon Krause – Charon
10. Patrick Muschweck – Loss
11. Niels Poensgen – Distress