Alternative Musik und kultureller Freiraum – das Katzensprung Festival mit Chris Schwarzwalder


** Wir verlosen vier Freikarten **

Eingefleischte Festival-Pilger wissen es: Die Reise wird meist lang. Wer nicht aus dem Osten Deutschlands kommt, muss im Sommer weite Strecken fahren, um Musik, Kunst und Kultur in freier Natur und gemütlicher Festival-Atmosphäre geniessen zu können. Im dichtbesiedelten Nordrhein-Westfalen finden derartige Veranstaltungen meist im urbanem Kontext statt.

katzensprung2016

Alternative Musik und kultureller Freiraum

Das Katzensprung Festival für alternative Musik und kulturelle Freiräume – das dieses Jahr vom 15. bis 17. Juli 2016 zum ersten Mal in Kierspe Rönsahl stattfindet – möchte diese Lücke im Westen schliessen.
Der Veranstaltungsort liegt auf der Grenze von Rheinland zu Westfalen und ist aus dem Rhein-Ruhr-Region nur den sprichwörtlichen Katzensprung entfernt. Ganz nah und doch weit genug draussen im Grünen, um nicht auf Asphalt zu tanzen. Drei Tage lang gibt es die ganze Bandbreite elektronischer Musik und noch mehr Alternativen durch genreübergreifende Stile. Auf vier Bühnen präsentiert das Katzensprung Festival Indie-Electronica, die unterschiedlichsten Stile aus Techno und House, Dub- & Reggae-Soundsystems und World Beats von lokalen, nationalen und internationalen Künstlern und Bands. Zu den bereits bestätigten Artists gehören unter anderem die Londoner Dub-Legende Mad Professor, DJ-Großkaliber wie Chris Schwarzwalder, Jan Oberlaender oder Miyagi, aber auch Liveacts wie Gabriel Ananda oder Schlepp Geist .

Im Kollektiv

Im Projektkontext findet sich ein Konglomerat aus erfahrenen Veran- staltern und international gut vernetzten Kulturschaffenden zusammen. Alle beteiligten Veranstalter arbeiten seit Jahren in der freien Szene und gestalten Freiräume für subkulturelle Strömungen auf verschiedenen Ebenen. Neben Tanzveranstalungen gehören vor allem Ausstellungen für junge Künstler, sowie Konzerte und Lesungen zum Veranstaltungsportfolio. Dieses breite Themenspektrum soll sich auch auf dem Festival widerspiegeln. „Wir wagen den Katzensprung, weil wir uns und unseren Freunden einen Platz in unserer Heimat schaffen möchten, und die Region und Nordrhein-Westfalen mit einem spannenden Format bereichern wollen, das es in dieser Form noch nicht gibt. Denn Nähe ist keine Frage der Entfernung“, finden nämlich die Organisatoren.

Das komplette Line Up im Überblick

DJs: Alex Schwarz, Alma & Mater, Andy Kolwes, Chris Schwarzwalder, Chris Thimm, Christian Manuel Suarez, Con Passion, Dachshund, Daniel Krau, Dave Dinger, David José, Dualmotorik, Dübl & Nase, Elias Crash, Franca, Glitzer Spritzer, Graziano Avitabile, Haito, Jan Oberlaender, Julian Althaus, Jürgen Potzkoten, Leolo Lozone, Liho, Luis Rosenberg, Marcel Janovsky, Mimi Love, Mischpoke & Konsorten, Miyagi, Moni Ka, Nerdbird, Nicolas Duvoisin, Nicolas Stefan, Noah, Philipp Fein, Robert Babicz, Rossfader, Scrounger, Tobias & Daniel Sun, Tobias Christoph, Tool8

Liveacts: Atlantik, dyrtbyte, Gabriel Ananda, Jackie Houser Brown, Mojo & Lux
Peter Pardeike, Raucherecke, Robert Babicz, Schlepp Geist

Bands: Chupacabras, Family Affairs Cologne (Tom Strauch & Band), Hop Stop Banda, Klinke auf Cinch, Martin Kohlstedt, Mr. Shirazy, Petula, Waking Up In Stereo, Wooden Peak

Dubstage: Irie Ites Soundsystem Germany, Mad Professor, Moa Anbessa, Nish Wadada, Robert Tribulation & Jimmy Ranks, Rootsplague Sound, Word Sound & Power

Was? Katzensprung Festival 2016
Wann? Vom 15. bis 17. Juli 2016
Wo? Rönsahl, Nordrhein-Westfalen
Tickets? Via katzensprung-festival.de

Wir verlosen 2*2 Tickets! Was müsst ihr tun? Entweder schreibt ihr einen Kommentar mit eurer Emailadresse oder ihr schickt einfach eine Email mit eurem kompletten Namen und dem Betreff ( Katzensprung! ) an win@trndmusik.de!