Aus Harry Klein wird Marry Klein


Das Missverhältnis Frauen zu Männer zieht sich nicht nur durch internationalen Führungsebenen. Denn auch in der Kunst – egal ob bildend oder darstellend – ist der prozentuale Anteil von erfolgreichen Frauen geringer. Darauf wollen die Verantwortlichen vom Münchner Club Harry Klein mit Marry Klein aufmerksam machen, indem sie ausschließlich weiblichen Protagonistinnen einen ganzen Monat den Raum geben, ihr Können zu präsentieren. Musik, Licht und Kunst – alles kommt von Frauen. Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und der Gleichstellungsstelle für Frauen fördern dieses besondere Projekt.

anjaschneider

Ein Rahmenprogramm mit Platz für Lesungen, Workshops, Diskussionen, Film und mehr rundet das nächtliche Programm ab.

An den Turntables: Bebetta (1. April), Dasha Rush (2.), Britta Arnold & Mira (8.), Anja Scneider (9.), Acid Maria & Electric Indigo (15.), Molly & Laetitia Katapult (16.), Meggy (22.), Elliver & Lassmalaura (23.), DJ Anna & Julia Govor (29.), La Fleur (30.), sowie zahlreiche regionale weibliche Acts.

Mehr Information findet Ihr auf harrykleinclub.de oder facebook.com/harrykleinclub.