Ein straighter Club-Mix von Animal Trainer für INCROYABLE


animaltrainer

Im Club hat das Duo Animal Trainer sein Set für das Kölner Label INCROYABLE aufgenommen – also ein ziemlich aktuelles Set. „Das merkt man auch daran, dass zirka 70 % der Tracks unreleased sind – bis jetzt“, ergänzen die beiden Schweizer. Sie wollten mal wieder einen Mix direkt aus dem Club veröffentlichen, weil „das näher dran ist, an dem was wir effektiv spielen, als wenn wir einen Podcast im Studio mischen“. Denn da würden sie auf andere Sachen achten, und die Mixe seien oft auch etwas melodischer, verspielter und deeper, da die Sets eher zu Hause oder im Auto gehört werden. „Aber wie man sieht, kommt ein straighter Club-Mix auch sehr gut an.“

Viel eigenes Material, das bald released wird

Da der Mix direkt und live aus dem Club ist, sind die Tracks sehr intuitiv ausgewählt: „Wir spielen aktuell viel eigenes Material, welches bald veröffentlicht wird. Sachen von unserem eigenen Label, Hive Audio, von befreundeten Künstlern wie Dario D’Attis, Fat Sushi, Reto Ardour oder Manuel Moreno und dazwischen auch gern immer mal wieder ältere Tracks – und natürlich dürfen auch ein oder zwei Hits in einem Set nicht fehlen.“ Wie ein Hit definiert werde, sei natürlich Geschmacks- und Ansichtssache, so die Musiker. Der Kontakt zum deutschen Imprint besteht indes schon länger: „Wir spielen im Juni einen Gig im Reinecke Fuchs in Köln und haben auch schon zuvor für die Jungs gespielt. Also haben wir uns natürlich riesig über die Anfrage für den Mix gefreut.“

Ein Track, der seit fast einem Jahr in Animal Trainer-Mixen auftaucht

Seit ca. einem Jahr spielt das Produzenten-Gespann eine Nummer in jedem Set – und zwar „Cuéntame“ von Dario D’Attis und David Aurel: „Und nun kommt das Ding endlich raus. Wenn das kein Sommerhit wird, verstehen wir die Welt nicht mehr.“ Zuhören ist der Track ab Minute 27. „Wir versuchen, jedes Set anders zu gestalten und nach Möglichkeiten nicht zweimal nacheinander dasselbe zu spielen, daher ist es etwas schwierig, zu sagen, welche Tracks noch in unseren derzeitigen Sets vorkommt, aber auf Heavy Rotation sind im Moment noch: „Colours“ von Darlyn Vlys feat. Forrest im Remix von Ruede Hagelstein und unser Remix zu Andims „Rollercoaster“.“