Die magischen Momente bleiben – Oona Dahl released ihre „Let The Light In“ EP via All Day I Dream


oona1

Auf dem Burning Man ist sie ein immer wieder gern gesehener Act: Die Rede ist von Oona Dahl, Mitglied des Imprints All Day I Dream. Nach der Veröffentlichung des Sommer-Samplers des Labels, auf dem sie mit der Nummer „High Eyes“ vertreten war, bringt die junge Produzentin ihre erste Solo-EP raus – und begeistert damit nicht nur die Labelmacher Lee Burridge und Matthew Dekay. Die 3-Track-starke EP mit dem Namen „Let The Light In“ soll am 29. Juli 2016 als zwölfte Katalognummer erscheinen. „Jeder der Songs hat eine andere Inspirationsquelle“, verrät die Musikerin, die gerne Ideen in ihrer Fantasie und ihren Träumen sammelt. „Ich neige gerne dazu, dass ich meist da produziere, wo es mir am besten passt.“ Vom Studio bei Freunden bis zu ihrem eigenen Studio seien es nur kurze Wege. Der Titeltrack sei im wesentlichen bei ihr in Berlin entstanden: „Mein Studio befindet sich im Keller eines leerstehenden Gebäudes, das keine Fenster hat!“ Sie habe das fehlende Tageslicht einfach mit ihrem Klang erzeugt.

Die Beantwortung nach dem Sinn des Lebens

Abgerundet wird die EP von den beiden Werken „Soul Of The World“ und „You Gave Me Life“. Dass alle Stücke bei All Day I Dream erscheinen, verdankt sie einem Besuch einer Label-Veranstaltung in Brooklyn. „2011 war ich viel unterwegs und habe mich oft nach dem Sinn des Lebens gefragt“, gibt Dahl zu, die in USA Sound-Design studierte. „Im Sommer war meine erste Station in New York eine Party von All Day I Dream, und kurz danach ging’s zum ersten Burning Man.“ Die Ereignisse, der Musikstil der Labelmacher und die Energie der Menschen hätten sie umgehauen: „Alles kombiniert war das zurückblickend ein sehr großer Einfluss auf meine weitere Entwicklung. Viele magische Dinge sind eben passiert.“

Tracklist:

01. Oona Dahl – Let The Light In
02. Oona Dahl – Soul Of The World
03. Oona Dahl – You Gave Me Life