Eine weiche Stimme zu einem harten Beat – der erste gemeinsame Track von Marc DePulse und Cari Golden


animal

Über den dänischen DJ Noir, die Social-Media-Plattform Facebook (wie soll es auch anders sein) und stetigen Emailkontakt kennen sich der Musikproduzent Marc DePulse und die Sängerin Cari Golden. Nun haben sich die beiden Künstler endlich für einen Track zusammengetan: „Die Idee, Cari für die Nummer zu begeistern, kam spontan.“ Der Leipziger konnte sich zu dem harten Beat zunächst keine weiche Stimme vorstellen, aber seine Meinung änderte sich. „Dass Cari übrigens einmal Opernsängerin war, wusste ich bis dato nicht. Das habe ich erst mit den Vocals erfahren und hatte direkt Gänsehaut beim ersten Mal hören“, so DePulse über das gemeinsame Stück „Animal“.

Definitions Wunschkontrast von „Animal“

Da Golden in Los Angeles wohnt und DePulse in „Leibz’sch“ (so die Mundart), lief alles über Email: „Und schlussendlich habe ich alles eigenständig in meinem Studio produziert. Das Instrumental war zu ca. 50 % fertig, dann kamen ihre Vocals und daraufhin hatte ich die finale Idee zur Fertigstellung.“ Mit Sabb hat sich der deutsche Musiker einen Remixer geangelt, der bereits für seine Podcast-Serie „How I Met The Bass“ ein Set mixte. „Sabb ist ein großartiger Künstler, schafft es immer, jedem Track seine gewisse Note zu geben“, schwärmt DePulse, der neben dem Wahl-Schweizer Sabb auch Definition für eine neue Version ins Boot holte: „Definition hatte vor einiger Zeit den Studioraum von Sabb übernommen, beide kannten sich also auch schon vorher. Ich kenne Sabb nun auch schon gefühlt zehn Jahre, und daher war es kein weiter Weg, um ihn für einen Remix zu begeistern. Der Definition-Remix war mein persönlicher Wunsch.“ Definition habe ihn im Laufe des letzten Jahres persönlich sehr begeistert. Er habe zudem viele Tracks rausgebracht, die allesamt von Herzen kamen, so DePulse. „Und genau so einen Kontrast zum Original habe ich gesucht.“

Marc DePulse-Album ist in Planung

Über eben die Plattform des genannten Definition erscheint die EP am 5. September 2016 via Beatport. „Definition hatte mich Anfang des Jahres 2016 für einen Remix angefragt, und der Kontakt blieb bestehen. Auch wenn Definition:Music keine Demos von außen akzeptiert, war ich ja gewissermaßen schon ein Stück weit „inhouse““, erklärt der Leipziger. Definition sei von der Nummer sofort hin und weg gewesen – und ist es auch heute noch: „Natürlich macht es so am meisten Spaß, als wenn ein Label eine Release nur aus strategischen Gründen durchjagt.“ Als nächstes plant DePulse die Veröffentlichung von einigen Remixen, die auf den Labels Einmusika, Freude Am Tanzen und Constant Circles rauskommen: „Ende des Jahres kommt noch eine Single auf dem niederländischen Label Click Records, Anfang 2017 eine neue Einmusika-Single, und ich arbeite gerade an der Fertigstellung meiner EP auf Traum Schallplatten. Und für Mitte 2017 ist ein neues Marc DePulse-Album geplant.“

Die EP ist via Beatport erhältlich.

Tracklist:

01. Marc DePulse feat. Cari Golden – Animal
02. Marc DePulse feat. Cari Golden – Animal (Sabb Remix)
03. Marc DePulse feat. Cari Golden – Animal (Definition Remix)