Auf in ein neues Universum – die erste MUZO-Session mit Luca Musto


lucamusto

MUZO, meine französische Agentur, hatte mich gefragt, ob ich nicht ihre erste Session zusammenstellen möchte“, verrät Luca Musto, „und ich war direkt angetan.“ Bei seinen vorherigen zwei Mixtapes hatte er noch versucht, einen Kreis zu schließen: „Bei diesem Mix wollte ich ein neues Universum öffnen.“ Die Sets des jungen Produzenten brauchen für gewöhnlich ihre Zeit: „Mindestens ein halbes Jahr, würde ich schätzen. Es war auch hier ein ganz eigener Prozess für sich.“ Die abschließenden Arbeiten seiner ersten Solo-EP, die am 4. November 2016 auf Feines Tier erscheinen und einer der Tracks bei trndmsk Premiere feiern wird, waren im vollen Gange, daher sind auch eigene Edits und Tracks in den Mix eingeflossen.

Die Message ist das A und O

Besonderen Wert legte Musto auf die Einleitung: „Diese Session sollte – allein wegen ihres Charakters, die erste zu sein – etwas besonderes aussagen. Die Message ist bei mir das A und O.“ Einen Lieblingstrack aus dem Set zu benennen, fällt dem Musiker schwer: „Kann ich wirklich nicht sagen, die Tracks haben alle ihren ganz speziellen Stellenwert bei mir – sowohl in Mixtapes als auch beim Spielen.“ Neben der kommenden EP wird es in diesem Jahr noch einen neuen Track des Duos Musto & Rietze, das Musto gemeinsam mit Florian Rietze ins Leben rief, geben: „Und auf der ersten MUZO-Compilation werde ich auch vertreten sein.“

  • ZA

    Love it!