Ein stimmiges Ganze – das Liveset „Kodoma“ von Bernstein


bernstein

„Einerseits war es nach mehr als einem Jahr einfach höchste Zeit, wiedermal ein Liveset online zu stellen. So viel ist passiert in diesem Jahr, da habe ich eigentlich schon viel zu lange gewartet“, gesteht der Musiker Bernstein, der „Kodama“ – so der Titel seines neuen Livesets – im September diesen Jahres releaste. Andererseits fand er, dass sich die aktuellen Tracks sehr gut zu einem stimmigen Ganzen vereinen lassen könnten, sodass es sich lohnen würde, das Ding online zu veröffentlichen. „Das Set ist eine Momentaufnahme von dem, was ich auch im Club spiele“, ergänzt der Schweizer. Für die Aufnahme hatte er sich in die Berge zurückgezogen.

„Unsere Natur ist voll spiritueller Energie“

Der Produzent und Liveact, der bislang auf Labels wie Arche Musik und Amselcom veröffentlichte, findet es toll, zu sehen, wie viel Spannung und Athmosphäre rein aus der Reihenfolge der Tracks erzeugt werden kann: „Ich wollte einfach einen großen Bogen schliessen, mit Momenten der An- und Entspannung, und meine Tracks gut verpackt wiedergeben. Am wichtigsten ist mir die Austrahlung von „Kodama“, die meiner Vorstellung, wie meine Musik klingen soll, schon ein wenig näher kommt.“ Der Schweizer findet es spannend, wie viele Leute im Westen in den Osten der Welt blicken, um dort Mystik und Spiritualität zu finden: „Und vielleicht übersehen sie dabei, dass unsere Natur, direkt vor unserer Nase, voll spiritueller Energie ist. Und diese probiere ich in meiner Musik zu verkörpern.“

Neue Remixe und EP geplant

Einen Lieblingstrack von den zehn gespielten habe Bernstein nicht: „Mein Stück „Babel“ musste natürlich schon rein. Dadurch, dass er vielen Leuten ans Herz gewachsen ist, ist er auch mir selber nochmals viel näher gekommen. Ich mag auch das Intro sehr, wie schon in der Romantik ist der Klang eines Naturhorns der ideale Auftakt zu einem Ausflug in den Wald.“ Aktuell arbeitet er bereits weiter an seinem Liveset, das sich stetig weiter entwickeln soll: „Bald kommen ein paar Remixe von mir – und eine Idee für eine EP hat sich auch gebildet.“

Tracklist:

01. Bernstein – Tal III
02. Bernstein – Perelin
03. Bernstein – Odlicht
04. Bernstein – Severin Su – See The Light (Bernstein Remix) / erscheint bei Exotic Refreshment
05. Victor Norman – Hymn (Bernstein Remix) / erscheint auf Amselcom
06. Bernstein – Aerve
07. Bernstein – Vern
08. Bernstein – Waldachra
09. Of Norway – It’s You (Bernstein’s Waldseminar Remix)
10. Bernstein – Babel / erschien auf Amselcom