Podcasts wieder mehr Seele einverleiben – T.M.A legen mit LUKINS los


lukins_cover_001

„Jeder Künstler, Produzent und DJ träumt davon, einmal sein eigenes Label zu haben“, sind sich Steven Szpielmann und Patrick Steppons alias T.M.A sicher. Aus diesem Grund haben sie sich entschieden, die Plattform LUKINS ins Leben zu rufen, um diesem Traum ein Stückchen näher zu kommen. „Zusammen mit Janvanvau, Apart, Idaam, Golden Greenness und unserem Freund Karl Pannek betreiben wir das Projekt als Kollektiv für Podcasts und Events. Im Januar 2017 ging es dann mit dem ersten Podcast los.“ Und die erste Episode nennt sich „T.M.A’s Impressions Of Earth Mix“. „Wir wollen Podcasts wieder mehr Seele einverleiben“, erklären die beiden Musiker. Eine künstlerische Trackauswahl und detailverliebte Mixe sollen auf LUKINS definitiv nicht zu kurz kommen: „Mit diesen Gedanken sind wir auch an das Set gegangen.“

Auf eine kleine Reise

Wie immer haben sie besonderen Wert auf die Geschichte des Mixes gelegt. „Wir wollen den Hörer mit auf eine kleine Reise nehmen – etwas erzählen. Egal in welche Richtung die Geschichte geht, es soll spannend bleiben und die Hörer in Gedanken in den Club transportieren.“ Und haben sie einen Lieblingstrack im Mixtape? „Ehrlich gesagt sind alle unsere Lieblinge. Neue sowohl als auch ältere Nummern, die wir gerne spielen und hören. Aber wenn wir uns entscheiden müssten, dann wäre es wohl „Pambo“ von The Glitz, dicht gefolgt von unserer neuen Nummer, „Apparillo“, die bald erscheint.“ Weitere Podcasts für die Reihe sind von Beth Lydi, Cascandy, David Jach, Viktor Talking Machine und vielen weiteren Künstlern geplant. „Zudem planen wir die ersten LUKINS-Events in diesem Jahr.“