Bellville setzt auf die Stimme von Paul Brenning – „Illusions“ erscheint im Vocal-Mix


bellville

„Um ehrlich zu sein“, sagt Bellville, „war das alles ziemlich spontan und ungeplant.“ Gemeint ist seine neue EP, eine Vocal-Version zu seinem Werk „Illusions“, das am 1. Juli letzten Jahres über Incroyable Music rauskam. „Die „Illusions“ kam im Original irgendwie ganz gut an, weshalb wir uns dazu entschlossen, unsere Incroyable-Remix-EP-Serie damit fortzuführen.

“ Die Feedbacks zum Original seien toll gewesen: „Das war meine erste wirklich eigene Solo-EP, die ganz ohne Remixer und ohne Features mit anderen Künstlern auskam, was für meine musikalischen Entwicklung sehr wertvoll war und nach wie vor ist.

“

Die Suche nach der Stimme

Die passenden Vocals steuerte Paul Brenning bei. „
Das Thema Vocals in meiner Musik beschäftigt mich schon länger, und ich habe bisher auch ein Stück weit Respekt gehabt, mich da überhaupt dran zu trauen. Ich finde es unglaublich schwierig, die passende Stimme zu finden, die einem selbst gefällt und aber auch zur Musik passt, die man da in so langen Studionächten mit viel Herzblut und Liebe geschraubt hat.“ Irgendwie habe das Universum mitgeholfen, dass der Musiker auf einmal eine Scheibe hörte, auf die Brenning sang und die ihm auf Anhieb super gefallen habe, so Bellville. „Aus den Telefonaten heraus, habe ich aber mitbekommen, dass Paul viel ausprobiert und versucht hat, sich in die Stimmung von meinen Harmonien in der „Illusions“ hinein zu fühlen.“ Herausgekommen seien einige interessante Vocals-Skizzen, die er am Ende hier und da ein wenig gekürzt bzw. geloopt hatte.

„Dankbar für das, was herausgekommen ist“

Neben den Vocal-Version umfasst das Release zwei Remixe, die von Fennec & Wolf sowie vom Brüsseler DJ und Produzent DkA kommen. „Remixe sind ja immer so eine Sache“, merkt Bellville an. Die Erwartungshaltung sei immens hoch – und zwar bei allen Beteiligten. „Deshalb bin ich dankbar für das, was dabei herausgekommen ist. Mein Label-Compagnon Fennec & Wolf hat mit seinem Remix etwas Treibendes für die Clubs geschaffen, und der Belgier DkA, dessen Musik ich in einem Set von John Talabot entdeckte, hat das Original auf eine schlichte und angenehme Art und Weise entschleunigt – ein perfektes Teil für die nicht vorhandene Open Air-Saison.“ Derweil bastelt er bereits an neuen Songs: „Ich hab’s tatsächlich mal geschafft, vier Themen fertigzustellen. Eine davon wird meine nächste Incroyable-Veröffentlichung im Frühling, die ich letzte Woche bei Hannes Bieger in Berlin habe mischen lassen. Er ist echt ein feiner Kerl, wir hatten eine richtig gute Zeit zusammen und am Ende hat er spontan seinen wahnsinnigen Moog-Modular-Synth angeschmissen und über das Original gejammt, was extrem gut passte und eine kleine Lawine in der Facebook-Welt verursacht hat.“

Die EP erschien am 6. Februar 2017 bei Incroyable Music und ist via Beatport erhältlich.

Tracklist:

01. Bellville feat. Paul Brenning – Illusions (Vocal Edit)
02. Bellville feat. Paul Brenning – Illusions (Fennec & Wolf Remix)
03. Bellville feat. Paul Brenning – Illusions (DkA Remix)