Ein facettenreicher zweiter Longplayer – Lexer released „Against The Current“ und Gabriel Ananda remixed


Lexer_AgainstTheCurrent_Tobi

Lexer spielt intuitiv, melodiös und harmoniebasiert, scheut sich keinesfalls vor Pop-Einflüssen und vollendeter musikalischer Schönheit, egal ob diese durch Streicher, Pianos, Trompeten, Gitarren oder gar durch ausufernde Vocalpassagen repräsentiert wird. Es sind auch nicht nur die DJ-Sets, in denen sich Lexers offene Herangehensweise an elektronische Musik widerspiegelt, war es doch ausgerechnet ein im eigenen Studio entstandener Re-Edit des Songs „Funeral“ der amerikanischen Rockband Band Of Horses, der innerhalb der Szene schnell für gewaltiges Aufsehen sorgte. Dieser eigentlich nur für den Gebrauch in eigenen DJ-Sets entstandenen Interpretation folgten alsbald offizielle Releases auf Labels wie Kitball, Klang Gymnastik und Der Turnbeutel, während sein Longplayerdebüt „Nowhere Else“ in 2015 direkt via Wild Animals Records veröffentlicht wurde. Nun folgt das zweite Album unter dem Titel „Against The Current“ im Sommer 2017.

lexer

Gegen den Strom

Im groben und ganzen habe er knapp zwei Jahre an den Werken gesessen: „Also März 2015 kam mein erstes Soloalbum, und danach ging es schon direkt los für das nächste Album.“ Im vergangenen Jahr machte der Produzent endlich seinen Tauchschein: „Eine Prüfung bestand darin, gegen die Strömung zu tauchen. Die Prüfung habe ich bestanden und einen tollen Namen für das jetzige Album gefunden.“ Der Hintergrund? „Wie es der Name schon so ein wenig verrät: gegen den Strom.“ Er mache das, worauf er Lust habe: „Das Album zeigt es, es ist facettenreich.“ Die Idee zu diesem Longplayer kam ihm schon nach dem ersten Album, wie er bereits anmerkte: „Aber ich habe mich nie selber gezwungen. Ohne Zeitdruck, ohne Stress. Jetzt bin ich happy mit 27 Jahren mein zweites Studioalbum veröffentlichen zu können. Es ist einfach ein tolles Gefühl, schon das zweite rauszuhauen. Das Gefühl, die CD endlich in der Hand zu halten, gibt dir keine digitale EP.“ Inspiration, frische Luft tanken, Rumlaufen – ob im Park oder an der See-, die Seele baumeln lassen – das alles war und ist ihm wichtig.

Clubbigere Auskopplung nach Single No. 1

Viele der 15 Tracks sind im Urlaub entstanden: „Und logischerweise bei mir im Studio mit Ableton.“ Für das zweite Album hatte er sich vorgenommen, mehr Features zu realisieren: „Mit dem ein oder anderen Kollegen mal zusammen im Studio zu sitzen und eine schöne Kollaborationsarbeit zu machen. Und ich muss sagen, es ist alles gut gelungen und die Zusammenarbeit hat Spaß gemacht – egal mit wem.“ Neben der Sängerin Fran bekam er von Audrey Janssens, I Am L, Oscar Ozz, Liza und Paji Hilfe. Das bisherige Feedback zu den Stücken sei sehr, sehr positiv gewesen: „Auch von vielen Kollegen. Und auch wenn es nicht ihr Musikstil ist, sie haben viel auf den Sound und die Qualität geachtet.“ Die erste Single, „Eagle Eye“ mit Fran, erschien vor ein paar Wochen, jetzt folgt eine clubbigere Auskopplung mit Remixen von Gabriel Ananda und Township Rebellion sowie einer Acoustic-Version mit Fran. „Der Track heisst „Reason“, und ich wollte unbedingt den Leuten vorab schon was hörbares bieten, ganz klar“, so Lexer.

© Het Rijk Alleen

Anandas Remix: völlig anderer Kontext

Der Remix von Ananda feiert bei trndmsk Premiere. „Ich finde das Original absolut perfekt und wirklich gut“, gesteht Ananda, „Und das sage ich selten. Ich war eigentlich erstmal ratlos, wie ich das Stück nach meinem Geschmack aufwerten soll.“ Er hat sich dann dafür entschieden, das Stück in einen völlig anderen Kontext zu setzen: „In den letzten Wochen habe ich mich mit Dubstep und Trap-Sounds beschäftigt und dann
ein bisschen FM-Synthese benutzt und das Stück in einen funkigen Clubstomper verwandelt. Das hat schon Spaß gemacht.“ Entstanden ist die Version im Westerwald in seinem kleinen Waldhaus am Bach: „Da ist es jetzt grad so schön, dass es zum Ausflippen ist. „Ich verfolge Lexer schon lange und bin echt großer Fan vieler seiner Stücke. Dann hatte ich die Idee, mit ihm mal etwas auszuarbeiten, was ich angefangen hatte. Irgendwie bin ich an die Nummer gekommen, und wir haben ein bisschen geschrieben. Zu den Kollaborationen ist es nicht gekommen, aber dann halt zu dem Remix und einem gemeinsamen b2b im Ritter Butzke, das hat auch Laune gemacht.“

Lexer-Reason01

Das neue Album erscheint am 30. Juni 2017 auf Wild Animals Records und Kontor Records.

Tracklist:

01. Escape With Me
02. Eagle Eye feat. Fran
03. It Will Be All Over Soon
04. Without Rules
05. Cologne Nights
06. Reason
07. Hold Me Down (Girl) feat. Audrey Janssens
08. Elephant In The Garden
09. Stars & Papers feat. I Am L
10. Small Satellite mit Oscar Ozz
11. Do What You Can’t
12. Running From My Life
13. Morning Chant feat. Liza
14. Red Puddle mit Paji
15. Reason (Acoustic Version) feat. Fran