Ein sonniger Sonntag mit vielen glücklichen Gesichtern – Sarah Kreis und ihr Mitschnitt vom Wilde Möhre Festival


sarahkreis

„Als ich Andreas Bührer von Amselcom letztes Jahr zu einer Einladung von Amselcoms Distributionpartner Paradise begleitet habe, haben wir dort Flo von der Wilden Möhre kennengelernt“, erzählt Sarah Kreis. Dieser sprach sie direkt darauf an, ob sie nicht Interesse hätten, ein Amselcom-Showcase bei der Wilde Möhre zu organisieren: „Die Idee fanden wir super und haben das Showcase relativ schnell eingetütet. Auf der Möhre haben wir dann am Sonntag von 6:00 bis 14:00 Uhr den Puppenräuber übernehmen dürfen.“ Doob & Janoma, Bernstein und Rafaele Castiglione, die vor Kreis spielten, hatten bereits eine fantastische Stimmung kreiert, woraufhin sie von Beginn an mega schön von der Puppenräuber-Crowd empfangen wurde: „Das Wetter hat auch hervorragend mitgespielt. Es war einfach ein super schöner und sonniger Sonntag mit vielen glücklichen Gesichtern und einer einzigartigen Stimmung, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird.“

Das i-Tüpfelchen

Beim Gig hat sich die Berlinerin musikalisch komplett von der Stimmung treiben lassen und spontan ihre Tracks ausgesucht: „Eine Tracklist stand also vorher nicht fest. Es war ein großes Miteinander zwischen dem Publikum und mir, das total Spaß gemacht hat. Dass ich neben meinen Freunden von Amselcom auch noch viele andere sehr gute Freunde aus Berlin und Leipzig auf dem Festival um mich hatte, hat dem Gig für mich noch das i-Tüpfelchen verpasst.“ Einen einzigen Lieblingstrack zu nennen, fällt Kreis immer ziemlich schwer: „Aber auf drei Lieblinge aus diesem Set könnte ich mich einigen: Das wären „Fluid“ von Robot Koch, „Done Dying“ von Brigade und „Broken Bonds“ von Araz.“ Neben ihren Gigs steht der große Launch ihrer neuen Booking-Agentur bald an. Caleesi und sie haben ihre eigene Booking-Agentur namens Circles & Stones gegründet: „Und wir sind unheimlich happy, so viele tolle Artists an Bord zu haben. Mit am Start sind Iorie, Lukas Endhardt, Janoma, Doob, Gottlieb Scheppert, Dolph und Shepherd. Caleesi wird meine Bookings übernehmen. Wir haben zwar schon längst die Arbeit bei Circles & Stones aufgenommen, aber wir freuen uns nun endlich, die Tage den ganz offiziellen Startschuss abzugeben.“

Tracklist:

01. 2040 – Stalactites (unreleased)
02. Detmolt – Herbstblatt (unreleased)
03. Be Svendsen – Nabia
04. Payfone – Mice Life
05. Ole Biege – Selma
06. Araz – Broken Bonds
07. Gabriel Ananda – Rims and Prophet
08. Weval – Metazoa
09. Qtier – Set Me On (David August Remix)
10. Arutani – Maryaly
11. Troja – Ghats (Zone+ & Usif Remix)
12. Esteble – Metanoia (unreleased)
13. Love Over Entropy – Saints de Glace
14. Brigade – Done Dying
15. François Svalis – Poetry
16. Bruce Loko – God’s Window
17. Trashlagoon – Prophets Like Us
18. Baez – Hunting Khan
19. The Cyclist – Pressing Matters (Robag’s Pinvoldex Sull NB)
20. Robot Koch – Fluid