Das neue Livesetvideo von Hidden Empire ist so verdammt gut


IMG_20170917_104840_452

„Nachdem unsere letzten beiden Livesetvideos sehr positiv von den Leuten aufgenommen wurde, haben wir uns dazu entschlossen, dies jährlich zu wiederholen und unsere neuesten Produktionen vorzustellen“, erklären Hidden Empire zu ihrer Veröffentlichung eines neuen Livesets. Dieses Mal haben sie das Video im Atelier des Künstlers Sergej Sperling gedreht: „Wir mögen seine Kunst sehr und wollten diese mit unserer Musik verbinden.“ Die beiden Musiker legen besonderen Wert darauf, sich musikalisch und von der Live-Perfomance her ständig zu verbessern und nie stehen zu bleiben. „Daher ändert sich fast ständig etwas in unserem Set Up, und wir bauen regelmäßig neue Tracks ein.“

Mehr Freiheit beim Livespielen

Bei ihrem Liveset nutzen wir Ableton und Traktor (Stems): „Traktor liefert im Prinzip unsere Grundlage, hinzu kommen live gespielte Melodien, Drums und Effekte.“ Neu war dieses Mal, dass sie die Roland TR 8 durch den Pioneer Toraiz SP 16 Sampler ersetzt haben. „Dadurch haben wir die Möglichkeit, die echten Drum- und Effektsounds aus unseren Tracks zu sampeln, dies sorgt vor allem für einen vielseitigeren Sound und noch mehr Freiheit beim Livespielen“, so das Duo. Ihr Lieblingstrack ändert sich ständig: „Momentan feiern wir die Tracks aus unserer baldigen EP auf Stil vor Talent sehr, da die bisherigen Reaktionen bei unseren Gigs unglaublich gut waren.“ Ihre nächsten EPs werden im Oktober und November auf Suara und Stil vor Talent veröffentlicht: „Auf Suara erscheinen wir auf einer Split-EP mit einem anderen Künstler, und auf Stil vor Talent bekommen wir unsere erste komplett eigene EP, auf die wir uns schon sehr freuen.“ Ausserdem spielen sie demnächst in Istanbul, Amsterdam, Hamburg und Trier.