Stil vor Talent erobert die Romy S. – mit Kellerkind, Niko Schwind und Björn Störig


** Wir verlosen 2*2 Tickets **

Gerade heutzutage ist es gut, sich auf gewisse Dinge verlassen zu können. Wie zum Beispiel auf die Stil vor Talent-Nacht in der Romy – denn Label-Chef Oliver Koletzki leiht uns regelmäßig ein paar seiner besten Acts aus, um uns eine Nacht lang mit dem schmatzigen Techno- und House-Sound seines Labels zu versorgen. Und das haben wir auch wieder ganz schön nötig! Diesmal kommen gleich drei Artists: Kellerkind, Niko Schwind und Björn Störig. Ready for take off!

kellerkind

Da hat Oliver Koletzki ganz schön was angestellt: Mit „Stil vor Talent“ hat er 2005 ein Label gegründet, das weltweit angesagt ist – und auf dem schon so mancher Clubhit erschien. Kein Wunder also, dass der Label-Vater mit seinem Baby gerne hausieren geht – und seine Acts in der ganzen Weltgeschichte herumschickt. Denn wer auf „Stil vor Talent“ veröffentlicht, darf sich zurecht zur Nummer 1-Garde der internationalen Techno- und Houseszene zählen. So auch die drei Herren, die an diesem Abend in die Romy kommen: Kellerkind, Niko Schwind und Björn Störig. Alle drei repräsentieren perfekt den vielseitigen Sound des Labels – Langeweile kommt da garantiert nicht auf. Schauen wir uns doch die Drei etwas genauer an.

Kellerkind geht nicht etwa zum Lachen in den Keller, sondern um zu produzieren. Denn hier entsteht das Material, zu dem nachts in schwitziger Clubluft gefeiert wird. Vorher – ganz der Schweizer – pustet er seine grauen Zellen mit kristallklarer Bergluft durch. Was das bewirkt, dürfte klar sein: superfrische, funky Tanzmusik. Und diese Arbeitseinstellung macht sich bezahlt – denn schon seine erste EP „Bergluft“ erklomm 2008 sämtliche Gipfel der DJ- und Club-Charts, und belegte bei Beatport Platz 5 der Minimal-Charts. Egal ob smooth-groovig, melodiös-euphorisch oder voll auf die Zwölf: Kellerkind hat´s einfach drauf. Auch für seine Sets ist er äußerst beliebt, denn er serviert eine brodelnde Mischung aus klassischem Chicago House, HipHouse, Disco, Future Electro und hypnotischem Minimal Techno. 2009 stieß er zur „Stil vor Talent“-Schmiede, wo er bereits zwei Alben veröffentlicht hat: „Basement Story“ (2012) und „Music is a miracle“ (2014), ein Album, auf dem er Ideenreichtum und Bandbreite gleichermaßen demonstriert.

Niko Schwind ist einer, der den funky Groove für sich gepachtet hat: Er ist seit 2001 im Elektronik-Bizz dabei, und bekannt für seine euphorischen und enthusiastischen Platten und DJ-Sets. Nach seinem Umzug nach Berlin erschien 2007 seine erste Platte „Panotile“, die sofort die Aufmerksamkeit von Oliver Koletzki auf sich zog. Nur zwei Jahre später wurde Niko schließlich für Koletzkis Label gesignt. Spätestens seitdem gehört er zu den most wanted Acts der internationalen Szene, mit Gigs auf Festivals wie Ruhr in Love und Nature One, und Tourneen rund um die Welt. Sein Sound strotzt nur so vor Euphorie, Energie und Emotionen. Kein Wunder: Er setzt Erfahrungen aus dem Nachtleben unmittelbar im Studio um – aus seinen Tracks trieft förmlich der Schweiß durchtanzter Nächte! Da haben wir natürlich auch einen Hör-Tipp – nämlich seine aktuelle Single, die „Move On EP“ auf „Playmobil“. Das Teil hat es ganz schön in sich – mitreißend, knallig und dennoch smooth. Definitiv nix, um in der Ecke rumzustehen. Diese Tracks machen den ganzen Club zur Tanzfläche!

Björn Störig ist ein alter Buddy von Oliver Koletzki – die Beiden haben schon so einiges zusammen gestemmt: Erst legten sie ab und zu zusammen auf, dann – einige Jahre später – fragte Koletzki ihn, ob er nicht als Drummer für sein neues Bandprojekt The Koletzkis ranmöchte. Denn: Björn ist nicht nur DJ und Produzent, sondern auch als Schlagzeuger äußerst talentiert und versiert. Kein Wunder, der Mann hat ja auch den Rhythmus im Blut. Björn ließ sich diese Möglichkeit natürlich nicht entgehen, und so folgte eine wilde Tour quer durch Deutschland. Natürlich legte er auch bei den Aftershow-Partys auf – klar! Mit seinem funky-euphorischen House-Sound erspielte er sich ruckzuck den Ruf als einer der interessantesten neuen Hotshots in Sachen Techhouse. 2011 feierte auf „Stil vor Talent“ seinen Einstand mit „Humming Top“, kurz darauf erschien die „Animal Trainer vs. Björn Störig“-EP. Auch von anderen Labels wird er immer wieder hofiert, und so veröffentlichte er auch schon auf Oliver Schories´ „Der Turnbeutel“. Well – let´s groove tonight!

Was? Stil vor Talent Nacht
Wann? Samstag, den 11. November 2017 ab 23:00 Uhr
Wo? Romy S., Langestr. 7, 70173 Stuttgart
Wer? Kellerkind, Niko Schwind, Björn Störig

Wir verlosen 2*2 Gästelistenplätze! Was müsst ihr tun? Entweder schreibt ihr einen Kommentar mit eurer Emailadresse oder ihr schickt einfach eine Email mit eurem kompletten Namen und dem Betreff ( Stil vor Talent! ) an win@trndmusik.de!