Spirituelle Vibes aus der Türkei und zarte Synth-Klanglandschaften – der Remix von Anatolian Sessions für Armen Miran


anatoliansessions

Anatolien – das ist für Burak Dogan alias Anatolian Sessions die größte Inspirationsquelle, wenn er Musik produziert. Für seinen Remix zu Armen Mirans Nummer „Lost Found“ ließ er zudem den Geist und die Klangfarben seiner Kindheit einfließen. „Als ich das Original gehört habe, fühlte ich mich mystisch und emotional“, gesteht der türkische Musiker. Deshalb wollte er eine Version voller Mystik, Traurigkeit und mit einer Seele kreieren. Das Original, die „Lost Found“ EP, war das erste offizielle Release von Armen Miran. Produziert hatte er die Kollektion in den USA. Anschließend folgten weitere Tracks von ihm auf Labels wie Sol Selectas, Underyourskin Records oder Earthly Delights.

An Weihnachten ist Release-Tag

Produziert wurde der Remix in seinem Homestudio: „Für den Remix habe ich anatolische Instrumente verwendet.“ Erscheinen wird das Ganze am 25. Dezember 2017 auf dem Label Ready Mix Records, auf dem Anatolian Sessions bereits mehrfach releaste. „Ich kenne den Gründer von Ready Mix Records gut. Er fragte mich, ob ich einen Remix für Armen Miran machen will. So kam alles zustande.“ Derweil arbeitet der Türke an einem Remix für Tuğçe Kurtiş: „Und auch an einer neuen EP, die mit drei Tracks bestückt werden wird.“

MoM ist begeistert

Für MoM hat der Original-Track einen sehr interessanten Sound anzubieten: „Die Synths und der Groove haben meine Aufmerksamkeit seit dem ersten Mal auf sich gezogen, meiner Meinung nach ist das einer der besten Tracks des Produzenten, den ich zutiefst bewundere.“ Wie fast alle seine anderen Tracks entstand dieser Remix in seinem Studio in Südspanien: „Ein wirklich schöner Ort.“ Durch seine guten Beziehung zum Labelchef von Ready Mix Records, kam auch der Kontakt und die Anfrage zustande.

Erhältlich sind alle Werke via Beatport.

lostfound

Tracklist:

01. Armen Miran – Lost Found (Anatolian Sessions Remix)
02. Armen Miran – Lost Found (MoM Remix)
03. Armen Miran – Jojo In The Stars (Ali Farahani Remix)
04. Armen Miran – Lost Found (Holed Coin Remix)