Die sphärischen Elemente ausgearbeitet – BAAL liefern Remix zu Saburas EP „Malve“ ab | trndmusik

Die sphärischen Elemente ausgearbeitet – BAAL liefern Remix zu Saburas EP „Malve“ ab


malve 4

Das Hamburger Musiktalent Sabura bringt Anfang Februar eine neue EP raus: „Malve“. Die Kollektion ist bestückt mit Underground-Nummern, die definitiv eine Spur hinterlassen werden. Sabura hat eine Reihe von Elementen zusammengebracht, die schwere Baselines kombiniert mit filmischen Melodien und Synths beinhalten. Ergänzt werden die drei Originale durch fesselnde Remixe von BAAL und dem aufstrebenden Duo Hacker & Miethig, die der Tanzfläche Rohheit und einzigartige Symphonien verleihen. Das Release ist die mittlerweile neunte Katalognummer vom Label DUNKELHEIT, das seinen Sitz in Kairo hat.

Auf Anhieb gut verstanden

„Sabura haben wir vor einem Auftritt in Hamburg kennengelernt“, berichtet das Duo BAAL. „Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und einige Wochen später hat er uns gleich seine neue Platte zugeschickt.“ Am besten hat ihnen der Titeltrack gefallen: „Wir hatten dazu gleich die Idee, die sphärischen Elemente deutlicher auszuarbeiten und so einen Kontrast zum Original zu schaffen.“ Ansonsten arbeiten die beiden Musiker an einer neuen EP, die die nächsten Wochen das Studio verlassen soll.

Die EP ist ab dem 7. Februar 2018 via Beatport erhältlich.

Tracklist:

01. Sabura – Malve
02. Sabura – Raptoa
03. Sabura – Banon
04. Sabura – Malve (BAAL Remix)
05. Sabura – Raptoa (Hacker & Miethig Remix)