Ein modernes Gewand der Mondscheinsonate – Ben Böhmer veröffentlicht die „Mondfinsternis“ EP


Mondfinsternis

„Das Arpeggio der „Mondfinsternis“ basiert stückweise auf dem Thema der Mondscheinsonate von Beethoven“, erklärt Ben Böhmer zu seinem neuesten Release. „Ich hörte zufällig dieses Stück und mich hatte es direkt in seinen Bann gezogen.“ Einen Remix davon zu machen, kam für ihn gar nicht in Frage: „Dieses Erbe sollte man nicht unbedingt antreten. Aus diesem Grund habe ich das Thema in ein – für mich – modernes Gewand gepackt und mit elektronischen und organischen Sounds erweitert. Die Melodie ist nun nicht mehr die Mondscheinsonate, aber die Stimmung der Sonate ist noch zu erkennen und lebt in einem tanzbaren Kontext weiter. Das war mein Ziel bei diesem Track.“ Entstanden ist die Nummer passend bei Vollmond in seinem Neuköllner Studio. Erscheinen wird die EP, die noch mit Remixen von Kalipo, Seth Schwarz und Acud bestückt ist, am 7. Mai 2018 auf Keller Records.

Passt zum melodischen Astrotechno von Keller

„Mit dem Keller bin ich schon seit einer kleinen Ewigkeit in Kontakt“, erzählt Böhmer, „ich spiele regelmäßig im gleichnamigen Club und release ab und zu dort meine Musik. Lasse, der Labelpapa, hörte meinen Track erstmals in meinem Liveset auf dem Distortion Festival in Kopenhagen, auf welchem der Keller die Mainstage hostet.“ Er sei total begeistert gewesen und habe sich diesen Track für sein Label gewünscht, so Böhmer. „Stilistisch passt er auch hervorragend in den melodischen Astrotechno Katalog des Kellers, weshalb ich mir kein besseres Zuhause hätte vorstellen können.“ Ansonsten hat er den grauen Berliner Winter genutzt, um viel Musik zu schreiben, die in der kommenden Zeit veröffentlicht wird. „Es werden Remixe für Lane 8 und Jan Blomqvist erscheinen und im Sommer erscheint meine nächste EP auf dem Londoner Label Anjunadeep. Im späten Jahr wird es auch noch eine EP auf meinem Label der Ton Töpferei geben.“ Ein paar interessante Shows habe er auch geplant: „Ich werde Lane 8 ein Stück weit bei seiner UK-Tour begleiten und als Support spielen und für das Label Anjunadeep ein Liveset auf ihrem Londoner Open Air spielen. Mehr darf ich leider noch nicht verraten.“

Tracklist:

01. Ben Böhmer – Mondfinsternis
02. Ben Böhmer – Mondfinsternis (Kalipo Remix)
03. Ben Böhmer – Mondfinsternis (Seth Schwarz Remix)
04. Ben Böhmer – Mondfinsternis (Acud Remix)