Lust auf etwas Orientalisches – der Downtempo-Track „Brain Safari“ von Manski


manski

„Ich träume schon mein Leben lang davon, in ein weit entferntes Land zu reisen und auf Safari zu gehen“, gesteht Manski. Er wolle neue Dinge entdecken, neue Geschmäcker, Gerüche und Klänge kennenlernen. „Leider lebe ich auf dem Hamburger Berg und wenn man hier vor die Tür geht, riecht man nichts schönes, hört nur schlimme Dinge, schmeckt förmlich den Ranz und entdeckt immer wieder neue Abgründe des menschlichen Daseins.“ Um dieser tristen Welt zu entkommen, brauche man eine gute Vorstellungskraft: „So ist dieser Track eine Art Flucht aus der Realität in eine ferne Welt.“ Die Rede ist von seiner Nummer „Brain Safari“. „Meine Inspiration für diesen Track entsprang dem Mittagstisch von Öz Antep – Dede Üzüm. Meine Musik kam mir auf einmal wie Kartoffeln vor, aber ich hatte vielmehr Lust auf etwas Orientalisches.“

Label und Live-Projekt in Planung

Entstanden ist der Downtempo-Track in seiner Wohnung auf dem Hamburger Berg, St. Pauli. Die Nummer bietet er nun als freien Download auf trndmsk an: „Wenn man bereit ist, Geld auszugeben, dann kann man sich ja vielleicht eine echte Safari leisten, eine Brainsafari sollte meiner Meinung nach jedoch nichts kosten.“ Neben dem Release plant er derweil mit Freunden, ein Label zu gründen. „Mehr will ich noch nicht verraten“, so der Hamburger, der auch dabei ist, mit seinem Freund Biastoch ein Live-Projekt zu starten. „Wir sind schon fleißig am Produzieren und wollen planmäßig im Sommer am Start sein.“

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)