Die perfekte Melodie für Open Airs und Afterhours – Precious K und Roman Rauch remixen „Don’t Go“ von Anatol


fortunea09_2

Der bayerische DJ und Produzent Anatol, der seit einigen Jahren in Wien lebt, tritt in diesem Sommer der forTunea-Crew bei und veröffentlicht seine neue Single „Don’t Go“. Das Original verschwendet keine Zeit, um so richtig in Fahrt zu kommen. Grobe Kickdrums sind am Anfang und in der Mitte neben einer beeindruckenden Bassline zu finden. Auf der B-Seite ist Precious K, eine Hälfte der Janefondas, mit Secret Crunch-Boss Roman Rauch vertreten – und zwar mit einem Remix. Im Gegensatz zum Original wirkt ihre Version cooler und entspannter und bringt somit die perfekte Melodie für Open Airs und Afterhours mit.

Erhältlich ist die EP ab dem 8. Juni 2018 als Vinyl bei deejay.de und in digitaler Form. Passend zur Veröffentlichung findet nächstes Wochenende die Releaseparty zur Platte in Wien statt.

20023747_10154931177833668_6571313562221672960_o
 
trndmsk: Woher kam die Idee für Euren Remix? Wie seid Ihr an das Original rangegangen?

Roman Rauch: Wir haben einige wenige signifikante Elemente des Originals genommen und wollten damit etwas komplett Neues machen.

Precious K: Das Ergebnis wird manche überraschen. Es ist ganz untypisch für unsere sonstigen Arbeiten. Entstanden ist ein Cosmic-Trip auf etwas über der 105 BPM-Marke.

Wie und wo ist der Remix entstanden und was für Equipment verwendet ihr?

Roman Rauch: Gestartet haben wir in meinem Wiener Studio, danach haben wir uns den Track via Cloud hin und her geschickt.

Precious K: Er ist sozusagen zwischen Wien und Salzburg entstanden. Verwendet haben wir alte Schätze wie die Roland TR-808, Juno 60, Roland TB-303, Ensoniq Fizmo und Akai MFC-42. Als Sequenzer verwenden wir Ableton Live.

Wie kam der Kontakt zum Label zustande?

Roman Rauch: Klaus von forTunea hat uns gefragt, ob wir einen Remix machen wollen. Wir haben in der jüngeren Vergangenheit schon dort veröffentlicht. Ich habe unter anderem zwei Remixe beigesteuert. Und Precious K hat als Schampus Ghost released, als auch mit Stefans S. unter dem Gemeinschaftsprokekt Janefondas.
 
Was steht nach der Veröffentlichung bei Euch selbst an? Arbeitet Ihr aktuell an eigenen Projekten?

Precious K: Roman hat aktuell seine EP „Down in 1150“ auf unserem Hauslabel Secret Crunch veröffentlicht – mit dabei übrigens auch ein großartiger Remix von Intr0beatz aus Reykjavík. Außerdem hat er gerade einen sehr frischen Remix für Lesale abgeliefert. Der wird in Kürze auf Luv Shack erscheinen.

Roman Rauch: Und natürlich arbeiten wir gemeinsam an neuen Tunes unter unserem Twinpeaks-Alias. Unter diesem Namen haben wir vor einiger Zeit auf Local Talk veröffentlicht.

Tracklist:

01. Anatol – Don’t Go
02. Anatol – Don’t Go (Precious K & Roman Rauch Remix)