„Helios“ und „Selene“ – Wildfang Records veröffentlicht zwei neue Compilations für Tag und Nacht


WFM001 - Helios, the Sun

Das neue Release von WIldfang Records steht in den Startlöchern: Bei dem Release des Schweizer Labels handelt es sich um einen Zweiteiler, aufgeteilt in Day und Night. Der Day-Teil kommt auf der ersten Compilation zur Geltung und bekam den Namen „Helios“ verpasst. Helios galt als Gott der Sonne in der griechischen Mythologie. Die zweite und der Nacht gewidmeter Kollektion ist nach der Schwester Helios‘ und Göttin des Mondes benannt worden: „Selene“. Helios, der Sonnengott, ist der Botschafter des gemütlichen und langsameren Teils, der ziemlich organisch und harmonisch wirkt, um tagsüber die richtige Stimmung zu finden. Selene, Gott des Mondes, schickt ihre Hörer in die Nacht und wirkt deeper, dunkler und stärker, um auf dem Dancefloor so richtig aufzugehen.

„Ich war frei und bin glücklich bis heute“

Mit jeweils einen Track vertreten sind die Acts Alaix Pulse, Alvaro Suarez, Arteriam & Warte:mal, Dolph, Echoel, Fulltone, George X, GUZY, Ioanis & Don Son, Joep Mencke & Deep Filip, Kaan & Thommie G, Kapoor, Landhouse & Raddantze, Lars Neubert, Parrallells, Passierschein A38, Rabih Rizk, Sander, Savvas, Stil & Bense, Thorsten Walker, VANDER, Victor Norman, Viel, Vincent Gericke, WOTAFAK und youlaike. „Das war eigentlich mein erster Track, den ich unter meinem Alias Kapoor produziert habe“, erinnert sich der polnische Produzent. „Ich hatte ziemliche Depressionen und habe nichts produziert.“ Sieben Monate verbrachte Kapoor in Therapien und Behandlungen: „Danach war mein Verstand klar. Ich hatte viele neue Ideen und war wie neugeboren.“ Resultat daraus war dieser Track: „La Liberatad“. Aus dem Spanischen übersetzt bedeutet der Titel Freiheit. „Ich war frei und bin glücklich bis heute“, sagt Kapoor. Aufgenommen wurde der Track in seinem eigenen Studio: „Ich arbeite mit Fl Studio. Mein erstes Album, das bald kommt, habe ich mit der gleichen Software gemacht.“

WFM002 - Selene, the Moon