Für den Dancefloor geschaffen – Noema verschenkt seine Bearbeitung von „Dizzy Dizzy“


Freedowload_CAN

„Die Idee war im Prinzip, den Grundcharakter des Stückes beizubehalten und es für den Dancefloor tauglich zu machen“, sagt Noema über sein Rework zum Track „Dizzy Dizzy“, der im Original von Can stammt. Improvisation und Hypnose spielten für ihn eine große Rolle: „Mir war wichtig, dass die additiven Elemente nicht wie Fremdkörper wirken, sondern sich in das Original organisch einpassen.“ Entstanden ist das Stück in seinem Studio in Istanbul – mit Hilfe eines Stem-Mastering von Christoph Schlimmbach aus Berlin. Über trndmsk bietet er den Track nun als freien Download an, „weil es ein Edit ist, und somit hauptsächlich auf der Arbeit anderer Leute basiert“, so Noema. „Mein Anliegen hierbei ist nicht, damit Geld zu verdienen, der Edit ist eher eine Homage an diese großartige Band.“ Sonst arbeitet er bereits an einigen Projekten parallel weiter. „Eines davon ist eine EP mit Dandara. Dann gibt es noch eine EP mit Mid Tempo „brazil-techno“ Tunes und eine Single mit Remixen, auf der ich singe.“

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)