Einflüsse aus verschiedenen Kulturen – „Monophobia“ von Luca Gudermann


Free_Download_LucaGudermann_Monophobia

„Ehrlich gesagt gab es bei diesem Track keine wirkliche Idee“, gibt Luca Gudermann zu, wenn er über seine Nummer „Monophobia“ spricht. Im Gegensatz zu den Sachen, an denen er mit seinen Mitbewohnern arbeitet und die aus einer aufgenommenen Gitarren- oder Gesangsspur entstehen, hat er bei „Monophobia“ einfach drauf los produziert. „Vor meinem Studium bin ich für ein Jahr durch Australien und Südostasien gereist und generell bin ich sehr interessiert an verschiedenen Kulturen. Daher kommt die Inspiration zu dem generellen Stil der Musik. Ich habe Techno und elektronische Musik schon immer geliebt und versuche jetzt, Einflüsse aus verschiedenen Kulturen einzubauen.“ Jeden Track produziert der junge Musiker am Laptop: „Ich habe Studio-Monitore zum Abhören im Schlafzimmer, eine Stereo-Anlage mit mehr Bass im Wohnzimmer der WG und beim Mastern verwende ich viele verschiedene Kopfhörer. Das Equipment ist nicht ideal, aber es funktioniert.“

Erstmal gehört werden

Auf das Stück seien mehrere Labels aufmerksam geworden, „allerdings denke ich, dass Verträge in meinem Stadium noch nicht viel Sinn ergeben. Ich möchte erstmal, dass Leute von mir hören und dass Ihnen meine Musik gefällt, bevor ich anfange, sie zu verkaufen. Außerdem denke ich, dass sich die ein oder andere Person über einen kostenlosen Track freut!“ Darum bietet er die Nummer als freien Download auf trndmsk an. „Sonst arbeite ich immer an mindestens drei Projekten gleichzeitig. Nach der Arbeit oder dem Lernen gibt es für mich nichts entspannenderes als Musik zu machen, weswegen ich immer mehrere laufende Projekte habe. Nach der Veröffentlichung werde ich natürlich weiter an ähnlichen Projekten arbeiten. Des Weiteren werde ich an meinen DJ-Skills arbeiten, da ich bis jetzt nur produziere und demnächst auch mal live auftreten möchte. Außerdem werde ich mich an Reggae/Dub wagen und eventuell auch Folk-Projekte, bei denen meine Freundin singen wird, starten.“

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)