8 years trndmsk Podcast: Just Emma – Pachanga


Podcast_JusteEmma

Acht Jahre trndmsk feiert man am besten mit Musik. Und die kommt dieses Mal von Just Emma und ihrem trndmsk-Podcast “Pachanga”.

trndmsk: Wann und in welchem Umfeld ist das Set entstanden?

Just Emma: Aufgenommen haben wir das Set in Tulum – umgeben von Dschungel, Sand und Meer mit einer leckeren Pina Colada.
 
Worauf habt Ihr bei diesem Mix besonders viel Wert gelegt?

Während unserer sechsmonatigen Reise durch Nord. und Südamerika gab es viele wundervolle emotionale Momente und viele Höhen und Tiefen, die sehr lehrreich waren und uns an Lebenserfahrung haben wachsen lassen. Es ist schwierig, diese wunderbare Zeit in Worte zu fassen, deswegen haben wir versucht, die Tracks auszuwählen, die unserer Empfindungen des Erlebten widerspiegeln und uns auf unserem Abenteuer begleitet haben. Man kann schon ein bisschen die Melancholie unseres Fernwehs hören.
 
Gibt es einen absoluten Lieblingstrack im Set von Euch? Und welche drei Songs sind derzeit in jedem Eurer DJ-Sets zu finden?

Es ist ja immer schwer, besondere Lieblinge auszumachen, da man zu jedem Track eine andere Beziehung hat. Besonders gut gefällt uns hier aber die Neuerscheinung von Kerala Dust: “Closer”. In jeden unsere Sets sind dabei:
“Baltic Sea” von Just Emma & Zazou im Remix von Monolink, “Embrace the Dark” von Paul Träumer und Nährwerks “Moon n Tides”.
 
Was steht bald bei euch an? Gigs, Releases?

Nach sechs Monaten heißt es jetzt erstmal zurück nach Europa, mit einem lachenden und weinendem Auge verlassen wir bis September Mexiko. Wir freuen uns aber schon auf unsere ersten Shows in Zürich, Tunis, Istanbul und auf unsere eigene Veranstaltung im Kater Blau am 5. Mai, Pachanga! Im April erscheint unsere neue EP “Baltic Sea” zusammen mit Zazou  auf Deep Klassified mit Remixen von Monolink, Luca Bacchetti und Canson.  
 
Arbeitet Ihr gerade an neuen Projekten?
Die nächste Pina Colada ist schon geordert (lachen). Gerade hatten wir unsere Liveset-Premiere in New York, bei dem Veranstalterkollektiv von Zero und es war einfach unglaublich verrückt, wunderschön und abgedreht, unsere eigene Musik so präsentieren zu können und die Reaktion der Zuhörer war mehr als positiv. Daher wird unser Fokus dieses Jahr auf unserem Liveset liegen, außerdem finden wir neue Herausforderungen aufregend.

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)
(MP3, 320 kBit/s, 1:05:50 Min., 154,2 MB)