Spielautomaten sind nach wie vor die Gewinner


Spielautomaten – auch Slots oder Slot-Maschinen genannt – sind nicht tot zu kriegen. Sie begeistern nun schon seit 131 Jahren Menschen aller Altersgruppen, die nicht genug von diesem Spiel bekommen können. Neben dem Reiz gegen eine Maschine anzutreten und auch zu gewinnen, spielt wohl aber auch die hervorragende Optik eine wesentliche Rolle. Aufgrund der großen Fangemeinde gehören Spielautomaten zum Standard-Repertoire jedes guten Online-Anbieters. Wer auf sich hält, bietet zahlreiche Slot-Maschinen in den vielfältigsten Versionen an, um diese Zielgruppe zu bedienen. So bietet Mr. Green eine ungeheure Vielzahl an Spielautomaten mit mehr als 310 Slots für jeden erdenklichen Geschmack an. Dahinter stehen gleich mehrere namhafte und internationale Software-Entwickler, die mit einer ausgereiften Grafik für ein spannendes Spielerlebnis sorgen.

photo

Photo: unsplash.com

Die Webseite bietet zudem unzählige Einführungen, Spieltipps und wertvolle Informationen zum Thema allgemein bis hin zu Mythen der Spielautomaten. Besonders die Hinweise zum verantwortungsvollen Spielen seien hier genannt.

Liberty Bell erobert die Welt

Der erste Spielautomat, die berühmte „Liberty Bell“, wurde 1887 von Charles August Fey, einem Maschinenbauer und leidenschaftlichem Glücksspieler mit deutschen Wurzeln, gebaut. Sein „Einarmige Bandit“ zählt zu den bekanntesten mechanischen Spielautomaten der Welt. Der Name rührt von einem Hebel her, der seitlich an der Maschine platziert war und für eine neue Spielrunde getätigt werden musste. Der Name „Einarmiger Bandit“ ist zum geflügelten Wort geworden.

Mit drei Walzen mit den Symbolen Herz, Karo, Pik, Hufeisen und der Freiheitsglocke „Liberty Bell“ ausgestattet, war das Spielprinzip noch recht einfach und übersichtlich. Fey entwickelte ständig neue Versionen, wie beispielsweise die Fruit-Maschine, die nun mit Früchten ausgestattet war und legte damit den Grundstein eines der erfolgreichsten Glücksspiele, das bis heute ungebrochen existiert.

Daraus ist eine enorme Industrie entstanden, die noch lange nicht das Ende erreicht hat. Nach den neuesten Marktdaten spielt mittlerweile jeder zweite Deutsche online und davon sind 10 Millionen Spieler über 50 Jahre und älter. In Deutschland wurden im Jahr 2018 rund 4,4 Milliarden Euro umgesetzt, was einer Steigerung von neun Prozent zum Vorjahr entspricht.

Die Walzen real drehen oder digital?

Was genau macht diesen enormen Erfolg von digitalen Spielautomaten eigentlich aus? Vor dem Hintergrund, dass mehr als 170.000 Slot-Maschinen im Mekka von Las Vegas stehen und dies fast an die aufgestellten Geräte in Deutschland heranreicht, fällt es erst einmal schwer, den Trend der digitalen Spieltautomaten nachzuvollziehen. Wobei bei diesem Beispiel berücksichtig werden muss, dass in Las Vegas noch andere Regeln gelten, wie das reale Spielerlebnis in einer glitzernden Welt mit Luxus pur und Glamour – Champagner inbegriffen.

photo 2

Photo: unsplash.com

Das Spielen im Zeitalter des Internets bietet eben Vorteile, die jeden Spieler unabhängig von Zeit und Raum machen.

– Mit der der enormen Vielfalt an Spielautomaten kann kein landbasierter Anbieter heranreichen. Zudem können Slots kostenlos ausprobiert werden, bevor man sich ans Spiel wagt.

– Die wesentlich niedrigeren Betriebskosten eines Online-Anbieters ermöglichen es, dass weitaus höhere Auszahlungsquoten erreicht werden können.

– Interessante und verlockende Angebote, wie Boni, Werbe- und Sonderaktionen, Freispiele und vieles mehr fehlen bei den landbasierten Spielautomaten-Hallen komplett.

– Die volle Unabhängigkeit, wann oder wo man spielen möchte, ist eine der größten Vorteile. Rund um die Uhr, zuhause oder für eine schnelle Spielrunde in der Wartehalle, bevor der Flieger startet. Alles ist möglich.

All dies sind uneingeschränkt große Vorteile, die den Erfolg von digitalen Spielautomaten ausmachen. Zudem dürfte die hervorragende Grafik so manchen Spieler ansprechen, wie auch das einfache Handling des Spiels selber.