Pk45 und sein Juni-Podcast


Pk45 steht, nach eigener Aussage von ihm, für technoiden Sound mit Herzschrittmacher-Bass, intelligenten Rhythmen und eindringlichen Melodien. Sozusagen eine tonale Symbiose aus Electronica, House und UK-Bass mit den Eigenschaften leidenschaftlich, dreckig und extrem tanzbar zu sein. Der gebürtige Plauener hält nichts von Vorspiel und kommt so schnell auf den Punkt, wie Platz zwischen Tapete und Wand ist. Man will nicht tanzen, man muss.

Tracklist:

01. Hackman – Forgotten Notes
02. John Talabot feat. Pional – So Will Be Now…
03. Tanner Ross – B Side
04. Alex Arnout – No Logic
05. Cera Alba – Missing you
06. George Fitzgerald – Child
07. Midland – What We Know (Motor City Drum Ensemble Dub)
08. Underworld – Crocodile (Ame Live Remix)
09. Barnt – Geffen
10. David Mayer – Word Is Bond
11. Re.You – Junction
12. Milscot – All Alone feat. Angela Sheik (Domyan Just Slow Remix)